Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Zwei mutmaßliche Drogen-Dealer festgenommen

Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehle

WÜRZBURG. Seit Mittwoch sitzen ein 19- und ein 36-jähriger Mann in Untersuchungshaft. Die beiden stehen im dringenden Verdacht, schwunghaften Handel mit Rauschgift getrieben zu haben. Bei Durchsuchungen stellten die Beamten größere Mengen Rauschgift und mutmaßliches Drogengeld sicher.

Die weiteren Ermittlungen führt die Kripo Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

Rund 700 Gramm Marihuana & Bargeld

Im Rahmen von Ermittlungen hat die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt Hinweise darüber erlangt, dass in einer Wohnung im Stadtteil Grombühl Rauschgiftgeschäfte stattfinden sollen. Bei einer Überprüfung am Dienstagabend geriet ein 19-Jähriger ins Visier der Beamten, der sich offenbar zuvor in der Wohnung aufgehalten hatte.

Im Rucksack des Mannes entdeckten die Beamten mehr als 700 Gramm Marihuana. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und zur Durchführung weiterer Maßnahmen zur Dienststelle gebracht.

Nachdem sich der Verdacht erhärtete, dass an der besagten Adresse mit Rauschgift Handel getrieben wird, wurde die Wohnung auf staatsanwaltschaftliche Anordnung noch am späten Dienstagabend durchsucht. In den Räumen nahmen die Beamten den 36-Jährigen vorläufig fest, der dem Jüngeren die Betäubungsmittel verkauft haben soll.

Bei der Wohnungsdurchsuchung fiel den Beamten auch mutmaßliches Drogengeld in Höhe von über 6.500 Euro in die Hände, welches sichergestellt wurde. Auch der 36-Jährige musste die Beamten zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen zur Dienststelle begleiten.

Die beiden Tatverdächtigen verbrachten den Rest der Nacht in einem Haftraum der Polizei, bevor sie am Mittwoch auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht vorgeführt wurden. Dieser erließ gegen die Männer Untersuchungshaftbefehle wegen des dringenden Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Sowohl der 19-Jährige als auch der Mann im Alter von 36-Jahren wurden im Anschluss in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft geführt.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT