Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mülltonnen in Brand gesteckt: Zeugen gesucht

Drei Mülltonnen in Brand gesetzt

WÜRZBURG. Am Montagmorgen, gegen 04:15 Uhr, hat ein unbekannter Täter drei Mülltonnen in der Innenstadt in Brand gesetzt. Hierbei kam es zu einem Einsatz der Feuerwehr und Polizei.

Am Montagmorgen, zur o.g. Uhrzeit, war durch einen Passanten zunächst ein brennender Mülleimer im Bereich einer Straßenbahnhaltestelle in der Juliuspromenade gemeldet worden.

Bei einer Überprüfung durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt konnte schließlich festgestellt werden, dass im Bereich der Haltestelle bzw. der näheren Umgebung insgesamt zwei Müllbehältnisse in Vollbrand standen.

Feuer gelöscht

Der Brand konnte, ohne dass Personen zu Schaden kamen, von der Berufsfeuerwehr Würzburg gelöscht werden, jedoch war aufgrund der vorliegenden Umstände schnell klar, dass es sich kaum um einen versehentlichen Brandausbruch gehandelt haben dürfte.

Bei einer daraufhin sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei konnte schließlich im Bereich der Rückermainstraße (hinter dem Rathaus) eine weitere brennende Mülltonne festgestellt werden. Diese wurde durch die Beamten der Polizeiinspektion abgelöscht.

Tatverdächtige konnten im Rahmen der Fahndung nicht angetroffen werden. Insgesamt entstand an den drei Mülleimern ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Zeugen, welche die Tat und den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, zu wenden

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT