Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Studentenprojekte bei „Gut für Mainfranken“ – 1.000 Euro für Eure Idee

Jetzt noch bewerben!

Die Bewerbungsphase der „Gut für Mainfranken“ Aktion geht in die letzte Runde. Noch bis Sonntag den 4. Dezember könnt ihr euch mit eurer Idee für Mainfranken bewerben und gewinnen. In der Vergangenheit, hatten auch des Öfteren Studenten mit ihren guten Ideen teilgenommen und auch gewonnen.

Jetzt für „Gut für Mainfranken“ bewerben! 

Hier in aller Kürze einige Projekte der letzten Jahre:

Mit Sicherheit verliebt!

Mit ihrer guten Idee „Mit Sicherheit verliebt“ (MSV) gewannen Studenten der Uni Würzburg im Jahr 2014 den Wettbewerb. Bei „Mit Sicherheit verliebt“ gehen die Ehrenamtlichen an Schulen und Wohnheime und sprechen über sexuelle Aufklärung, Liebe und das Erwachsenwerden ganz allgemein.

Imagefilm der FH

Die Studenten Daniel, Moritz und Steffen, der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt hatten sich mit ihrer Idee für Mainfranken im März 2014 beworben. Sie planten einen Imagefilm über die FHWS zu drehen, um somit Würzburg für zukünftige Studenten attraktiv zu gestalten.

Würzburger Snowrider e.V.

Das Team der Würzburger Snowrider e.V. besteht aus mehreren motivierten Studenten, die eines gemeinsam haben: „die Liebe zum Ski- und Snowboard-Fahren“. Das Ziel ihres Projektes war es, Gleichgesinnten eine Plattform zu bieten um sich über das gemeinsame Hobby auszutauschen und regelmäßig, gemeinschaftlich die Pisten unsicher zu machen. Mit den 1.000 Euro wollten sie Kontakte zu Herbergen, Skigebieten, Busverleih und Skiverleihern aufbauen, damit auch Würzburg in den Schnee kommt.

Laktatwalze

Hinter dem Team des Laktatwalze e.V. versteckt sich ein junger studentischer, gemeinnütziger Sportverein ohne Mitgliedsgebühr. Das Team bestreitet öfters Wettkämpfe und konnte sogar Siege verbuchen. 2014 machte das Team bei „Gut für Mainfranken“ mit in der Hoffnung, die 1.000 Euro Preisgeld, zu ergattern und in ein neues Teamrad investieren zu können.

AIESEC

AIESEC ist eine von Studenten geführte, weltweit tätige Organisation, die Auslandspraktika in sozialen Projekten und Firmen organisiert und damit versucht, zur Völkerverständigung beizutragen. Mit den 1.000 Euro hätte das Team ausländische Studenten aus der ganzen Welt, die momentan in Deutschland verstreut Praktika absolvieren, für ein Wochenende nach Würzburg eingeladen und ihnen die Stadt und die fränkische Lebensart näher gebracht.

Noch bis Donnerstag mitmachen!

Auch in diesem Jahr sind wieder tolle Ideen aus Würzburg und der Region gefragt – natürlich auch von Studenten. Fünf verschiedene Teilnehmer haben die Chance auf jeweils 1.000 Euro. Man darf jetzt schon gespannt sein. Noch könnt Ihr Euch bis Donnerstag mit Eurer guten Idee bewerben – lasst Euch diese Chance nicht entgehen!

aaa

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT