Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Einbrüche in Gaststätten: Zeugin beobachtet Täter

Einbrüche in zwei Gaststätten

WÜRZBURG. Am vergangenen Wochenende wurden in der Würzburger Innenstadt zwei Gaststätten Ziele von Einbrechern. Hierbei erbeuteten sie Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro. In einem Fall wurde der Täter von einer Zeugin beobachtet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am Sonntagmorgen zwischen 03:00 Uhr und 07:15 Uhr, brach zunächst ein unbekannter Täter in die Gasträume eines Cafés am Kardinal-Faulhaber-Platz ein. Nachdem er eine Hintertüre aufgehebelt hatte, entwendete er Bargeld aus einem Schrank. Im Anschluss entkam er unerkannt.

Möbeltresor gestohlen

Am Montagmorgen, kurz nach 00:30 Uhr, beobachtete eine Passantin dann den Lichtschein von einer Taschenlampe in den Räumen einer Bar in der Karmelitenstraße. Auch hier hatte sich offenbar ein unbekannter Täter über einen Nebeneingang Zutritt verschafft und hierbei erheblichen Sachschaden angerichtet. Aus einer Geldbörse entwendete er Bargeld. Außerdem nahm der Täter einen ca. 70 kg schweren Möbeltresor mit.

Besucher des Weihnachtsmarktes wurden kurz vor 01:00 Uhr auf laute Geräusche im Bereich Karmelitenstraße / Maingasse aufmerksam, die beim Abtransport dieses Tresors entstanden sein könnten.

Zeugin beobachtet Täter

Die hinzugerufene Polizei konnte in den Räumen der Gastwirtschaft keine Personen mehr feststellen. Eine Zeugin konnte den Täter in der Karmelitenstraße jedoch beschreiben. Bei ihm soll es sich um einen ca. 20- bis 25-jährigen Mann mit jugendlichem Aussehen, einer ungefähren Körpergröße von 175 cm und heller Hautfarbe handeln. Die Statur wird als schlank und sportlich beschrieben. Bekleidet gewesen sein soll er mit einem dunklen Kapuzenpullover.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen in beiden Fällen übernommen und prüft hierbei auch, ob es einen Tatzusammenhang gibt.

Zeugen, die den beschriebenen Täter oder andere verdächtige Personen in der Karmelitenstraße oder im Bereich des Kardinal-Faulhaber-Platzes gesehen haben oder Beobachtungen gemacht haben, die mit den Taten in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Polizei zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT