Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Hausinhaber schlagen Einbrecher in die Flucht

Einbruch in Einfamilienhaus

GÜNTERSLEBEN, LKR. WÜRZBURG. Am Montagabend ist ein Unbekannter über den Keller in ein Einfamilienhaus eingestiegen. Als die beiden Hausinhaber den Täter im Keller erblickten und ansprachen, flüchtete dieser über ein Fenster. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Würzburg geführt.

Durch Fenster geflohen

Etwa gegen 20:00 Uhr konnte ein Ehepaar aus dem Keller seines Hauses in der Deisenbergstraße Geräusche wahrnehmen. In einem Kellerraum konnten Sie einen Unbekannten feststellen, der gerade dabei war, nach Diebesgut zu suchen. Nachdem Sie den Mann zur Rede stellten, sprang der dieser aus einem Fenster und flüchtete schließlich über einen Acker in Richtung Hauptstraße.

Nach Eingang der Meldung bei der Einsatzzentrale der Polizei Unterfranken wurden sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Flüchtigen eingeleitet. An dieser war neben mehreren Streifen der Polizeiinspektion Würzburg-Land und umliegender Dienststellen auch ein Hubschrauber im Einsatz.

Bislang führten die Fahndungsmaßnahmen nicht zur Ergreifung des Mannes.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

  • 30 Jahre alt
  • 175 cm groß
  • schlank
  • bekleidet mit brauner Jacke, Baseballcap und Halbschuhen
  • deutsche Sprache ohne erkennbaren Akzent

Der Täter konnte nach derzeitigem Ermittlungsstand nichts entwenden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Würzburg bittet Zeugen, die den Mann beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT