Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Weihnachtsmärkte mit der Bahn erleben

„Raus aus dem Alltag – rein ins Adventserlebnis“

Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ist die beste Möglichkeit die Vorweihnachtszeit zu genießen. Ob weltbekannt oder lauschiger kleiner Markt – jeder Weihnachtsmarkt hat seinen eigenen Charme. Genießen Sie einen heißen Glühwein und süße oder deftige Spezialitäten aus der Region, entdecken Sie viele Geschenkideen für das Fest und kommen Sie so richtig in Weihnachtsstimmung. Alle Weihnachtsmärkte sind bequem mindestens stündlich mit der Mainfrankenbahn bzw. dem Main-Spessart-Express zu erreichen.

Aschaffenburg

Große Weihnachtspyramiden und der über drei Meter hohe Nussknacker begrüßen die großen und kleinen Besucher aus nah und fern. Eine Weihnachtskrippe im fränkischen Stil mit lebensgroßen Holzfiguren ist Mittelpunkt des Weihnachtsmarktes und allabendlicher Ort eines umfangreichen kulturellen Rahmenprogramms mit Alphornbläsern, Kinderchören, Musik- und Gesangvereinen. Herausragender Bestandteil des Rahmenprogramms ist die alljährlich am 1. Adventssonntag stattfindende Senioren-Advents-Gala in der Stadthalle.

Auf die kleinen Besucher warten auf dem Weihnachtsmarkt ein Kinderkarussell, Dampfriesenrad und eine Eisenbahn. Die Großen – aber nicht nur sie – finden an den zahlreichen Verkaufsständen eine breite Produktpalette vor: Christbaumschmuck und Krippenartikel, handgemachte Kerzen und Pralinen, Kunsthandwerk aus Südamerika und dem Erzgebirge, Holzspielzeug und andere Geschenkartikel.

Der hungrige Besucher des Aschaffenburger Weihnachtsmarktes kann sich schließlich vor dem Nachhauseweg am reichhaltigen kulinarischen Angebot mit seinen fränkischen Spezialitäten stärken.

Bonus für Bahnreisende

Ein kostenloser Glühwein an der „Ascheberger Glühweinhütte“. Ermäßigungen für Bahnkunden gibt es u.a. in Schloss Johannisburg, Pompejanum und im Schloss Park Schönbusch, bei den städtischen Museen, im Stadttheater, im Casino Programmkino und zahlreichen weiteren Partnern in ganz Franken.

  • Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz, 24. November. – 22. Dezember 2016
    Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 10:00 bis 21:00 Uhr, Sonntag: 11:00 bis 21:00 Uhr

www.weihnachtsmarkt-aschaffenburg.de, DB Haltepunkt: Aschaffenburg Hbf

Weitere Weihnachtsmärkte

Schweinfurt

Das Rahmenprogramm rund um den Weihnachtsmarkt bietet mit festlichen Konzerten, den Besuchen des Nürnberger Christkinds und des Nikolaus, Kindertag, Stollenwiegeaktion usw. für jeden Geschmack etwas an.
24.11. – 23.12.2016, täglich 10:00 – 20:00 Uhr
www.schweinfurt360.de
DB Haltepunkt: Schweinfurt Mitte

Bamberg

  • Adventsmarkt im Sand: 25.11. – 27.11.2016
    Öffnungszeiten: Freitag 16:00 bis 20:30 Uhr, Samstag 11:00 bis 20:30 Uhr, Sonntag 11:00 bis 18:00 Uhr
  • Krippenweg mit 36 Stationen und fast 400 Krippen vom 25.11.2016 – 08.01.2017
  • Kunsthandwerker Weihnachtsmarkt: 10.12. – 11.12.2016
    Öffnungszeiten: Samstag 13:00 bis 19:00 Uhr und Sonntag 11:00 bis 19:00 Uhr
  • Weihnachtsmarkt auf dem Maximiliansplatz 24.11. – 23.12.2016
    Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 09:30 bis 20:00 Uhr, Sonntag: 11:00 bis 20:00 Uhr

www.bamberg.info, DB Haltepunkt: Bamberg Hbf

Würzburg

  • Weihnachtsmarkt am Oberen und Unteren Markt 25.11. – 23.12.2016
    Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10:00 – 20:30 Uhr, Sonntag 11:00 – 20:30 Uhr
  • Künstler-Weihnachtsmarkt im Rathausinnenhof
    Öffnungszeiten: Samstag 10.00 – 19:30 Uhr, Sonntag 11:00 – 19:30 Uhr

www.wuerzburg.de, DB Haltepunkt: Würzburg Hbf

Ochsenfurt

  • Ochsenfurter Adventsgässle
    In Höfen, Häusern und „auf der Gass“ erwartet die Besucher Schönes aus Edelstein, Metall, Wolle, Holz, Ton oder Papier sowie kulinarische Besonderheiten wie fränkischer Glühwein, Feuerzangenbowle, uvm.
    Öffnungszeiten: 10.12. – 11.12.2016, täglich 14:00 – 19:00 Uhr

www.ochsenfurt.de, DB Haltepunkt: Ochsenfurt

Leinacher Waldweihnacht

  • Mitten im Wald erwartet Sie weihnachtliche Stimmung mit abwechslungsreichem Programm. Angeboten werden regionale Produkte und Kunsthandwerk: 03.12. – 04.12.2016
    Öffnungszeiten: Samstag 14:00 – 20:00 Uhr, Sonntag 12:00 – 19:00 Uhr
    Am Freitag, dem 02.12.2016, findet von 18:00 – 21:00 Uhr ein Benefizkonzert für die Sternstunden statt.

www.leinach.de, DB Haltepunkt: Würzburg Hbf, weiter mit dem VVM-Bus bis zur Haltestelle „Badesee/Süd“ und mit Sonderbussen.

Himmelstadt

  • Der Weihnachtsmarkt in Himmelstadt findet wieder im festlich geschmückten Weihnachtserlebnispark an der Mainlände statt. Das festlich geschmückte Weihnachtspostamt befindet sich im 1.Stock des Rathauses, wo die Briefe direkt ans Christkind übergeben werden können: 26.11. – 27.11.2016 und 10.12. – 11.12.2016
    Samstag 15:00 – 20:00 Uhr, Sonntag 13:00 – 19:00 Uhr

www.post-ans-christkind.de, DB Haltepunkt: Himmelstadt

Weihnachtsmarkt in Lohr am Main

  • Auf dem im Lichterglanz erstrahlenden Marktplatz und in der Altstadt laden zahlreiche Stände mit kunsthandwerklichen Erzeugnissen, Geschenkartikeln und allerlei Naschereien zum Verweilen ein: 02.12. – 11.12.2016
    Öffnungszeiten: täglich von 11:00 bis 19:00 Uhr

www.lohr.de, DB Haltepunkt: Lohr Bahnhof

Spessart Adventsmarkt an der Bayrischen Schanz

  • Es erwartet Sie eine adventliche Waldillumination, Fackelwanderungen, eine Alpakaherde, Planwagenfahrten sowie eine Begegnung mit dem Lohrer Schneewittchen uvm.: 25.11. – 27.11.2016 und 02.12. – 04.12.2016
    Öffnungszeiten: Freitag und Samstag 15:00 – 21:00 Uhr, Sonntag 12:00 – 19:00 Uhr

www.spessart-waldweihnacht.de, DB Haltepunkt: Gemünden Bahnhof

Christbaumdorf Mittelsinn

  • Am 3. und 4. Adventswochenende stellt sich Mittelsinn erstmals als ‚Das Christbaumdorf im Herzen des Spessarts‘ vor. Erleben Sie die Vielfalt der regional erzeugten Produkte und verbringen Sie besinnliche, vorweihnachtliche Stunden im kleinsten Dorf des Landkreises Main-Spessart: 10./11.12.2016 und 17./18.12.2016
    Öffnungszeiten: täglich ab 11:30 Uhr

www.spessart-erleben.de/content/adventsmarkt-im-christbaumdorf-mittelsinn, DB Haltepunkt: Mittelsinn

Bad Kissinger Lichterglanz 

  • Der Marktplatz samt Fußgängerzone wird aus diesem Anlass festlich mit beleuchteten Girlanden geschmückt. Mal findet man Porträtzeichner, ein anderes Mal Zinnfigurenhersteller und dann wieder Händler mit Krippen und Weihnachtsdekoration: 25.11. – 26.12.2016
    Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 10:00 – 20:00 Uhr, Freitag bis 21:00 Uhr, Sonntag 13:00 – 20.00 Uhr
    Heiligabend: 10:00 – 15:00 Uhr, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag: 13:00 – 20:00 Uhr

www.badkissingen.de, DB Haltepunkt: Bad Kissingen

Weihnachtsmarkt Forchheim

  • Nicht nur auf dem Rathausplatz, sondern bis hin zur Kaiserpfalz gruppiert sich ein Markt mit vielfältigen und typischen Angeboten. Direkt im Rathaus, dessen einmaliges Fachwerkensemble zu jeder Jahreszeit fasziniert, befinden sich die mittelalterlichen Rathaushallen, wo man den Produkten des fränkischen Traditionshandwerkes begegnet: Keramik, Drechselarbeiten, handgenähte Landhausmode, Intarsien, Weihnachtskugeln, Krippen, handgenähte Teddybären, Gewürzsträuße, Porzellan, Ikonen. Die Fenster des Rathauses verwandeln sich wieder zum Adventskalender. Der Forchheimer Engel öffnet täglich um 18.30 Uhr und an Heiligabend um 12.00 Uhr ein Fenster, hinter dem sich wertvolle Preise verbergen.
    Öffnungszeiten: 26.11. – 23.12.2016, täglich 12:00 – 20:00 Uhr, Heiligabend: 09:00 – 12:00 Uhr

www.forchheim.de, DB Haltepunkt: Forchheim

Erlangen

  • Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz 23.11. – 24.12.2016
    Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10:00 – 21:00 Uhr, Sonntag 11:00 – 21:00 Uhr
  • Historischer Weihnachtsmarkt auf dem Neustädter Kirchenplatz 23.11. – 23.12.2016
    Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10:30 – 21:00 Uhr, Sonntag 11:00 – 21:00 Uhr

www.erlangen-marketing.de, DB Haltepunkt: Erlangen

Coburg

  • Coburger Weihnachtsmarkt auf dem Coburger Marktplatz. Eine kleine Budenstadt auf dem malerischen Coburger Marktplatz, eingebettet zwischen Rathaus und der alten herzoglichen Kanzlei.
    Öffnungszeiten: 25.11. – 23.12.2016, täglich 11:00 – 20:00 Uhr

www.coburg.de, DB Haltepunkt: Coburg

Die Bahn nutzen

Bequem, entspannend und ohne Parkplatzsorgen – und zudem gut für die Umwelt! Und noch ein Anreisetipp: Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. Ein Preis. Mit dem Bayern-Ticket können Sie alle Straßenbahnen und Busse der lokalen Verkehrsgesellschaften (z.B. Stadtverkehr Würzburg, Schweinfurt und Aschaffenburg, etc.) gratis nutzen!

Genießen Sie die Fahrt besonders mit unseren modernen, klimatisierten Zügen. Auf allen Bahnstrecken in Mainfranken und Richtung Aschaffenburg haben Sie mindestens einen Stundentakt; im Großraum Würzburg in der Hauptverkehrszeit sogar Halbstundentakt!

Zahlreiche Boni für Bahnkunden

Kooperationspartner der Bahn bieten für Kunden der Bahn zudem interessante Vergünstigungen: Sie erhalten gegen Vorlage der Bahnfahrkarte bei den Partnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen; beim „Bayern-Ticket“ und „Schönes-Wochenende-Ticket“ erhalten je Ticket bis zu fünf Personen die vereinbarten Ermäßigungen.
Ermäßigungen gibt es in Würzburg unter anderem in Museen (z. B. Dommuseum, Kulturspeicher, Mainfränkisches Museum), beim UNESCO-Weltkulturerbe Residenz, im Staatlichen Hofkeller auch z.B. beim Weinhaus Schnabel und dem Juliusspital und zahlreichen weiteren Partnern.

In Aschaffenburg gibt es Ermäßigungen auf die Eintrittspreise unter anderem in Schloss Johannisburg, Pompejanum, Stiftsmuseum, Naturwissenschaftliches Museum sowie in der Kunsthalle Jesuitenkirche, im Stadttheater und im Casino Filmtheater. In zahlreichen weiteren Städten und Gemeinden (z.B. Schweinfurt, Lohr, Karlstadt, Kitzingen, Volkach, Marktbreit, etc.) gibt es Preisnachlässe für Bahnkunden mit aktuellem Bahnticket.
Weitere Info unter: www.bahn.de/regio-franken

Günstige Ticketmöglichkeiten

Bayern-Ticket
Gilt Mo – Fr ab 9 Uhr, Sa oder So rund um die Uhr für Gruppen (sowohl für 1. und auch für 2. Klasse erhältlich) bis zu 5 Personen in allen Nahverkehrszügen innerhalb Bayerns.

Hopper-Ticket Bayern
Gilt Montag bis Freitag ab 9 Uhr, Samstag oder Sonntag rund um die Uhr für eine Person innerhalb Bayerns in allen Nahverkehrszügen (2. Klasse) bis zu einer Entfernung von 50 km hin und 50 km zurück außerhalb von Verkehrsverbünden. Kinder unter 6 Jahren fahren umsonst mit. Gültig auch in Baden- Württemberg, wenn der Abfahrtsbahnhof in Bayern liegt.

Schönes-Wochenende-Ticket
Gruppen bis zu 5 Personen können Samstag oder Sonntag alle Nahverkehrszüge (2. Klasse) deutschlandweit benutzen.

Quer-durchs-Land-Ticket
Einen Tag lang deutschlandweit (Mo bis Fr von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages, an bundeseinheitlichen Wochenfeiertagen und am Wochenende bereits ab 0 Uhr) unterwegs – in allen Regionalzügen in der 2. Klasse. Für Einzelpersonen und Gruppen bis 5 Personen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der DB Regio AG.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT