Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

60 Einbrüche: Polizei schnappt Serieneinbrecher

27-Jähriger von Kitzinger Polizei festgenommen

KITZINGEN. Umfangreiche und großangelegte Überwachungs- bzw. Ermittlungsmaßnahmen haben am frühen Donnerstagmorgen zur Festnahme eines Serieneinbrechers geführt. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Polizeiinspektion Kitzingen geführt.

Zivile Polizeikräfte observierten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Stadtgebiet für Einbrüche in Frage kommende Objekte und konnten schließlich in der Alten Burgstraße einen Mann beobachten, der sich an einem Garagentor, das zu einer Gaststätte führt, zu schaffen machte. Nachdem dieser Einbruch scheiterte, flüchtete der Täter zunächst mit seinem Fahrrad, konnte jedoch kurze Zeit später in Etwashausen von Einsatzkräften gestellt und festgenommen werden.

Nach dem derzeitigen Ermittlungstand ist der 27-jährige Täter für insgesamt 60 Einbrüche, die im Zeitraum von August bis November im Stadtgebiet von Kitzingen verübt wurden, verantwortlich.

U-Haft angeordnet

Der Mann ist ohne festen Wohnsitz und wurde am Donnerstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser ordnete, unter anderem auch noch wegen zurückliegender Eigentumsdelikte, die Untersuchungshaft an.

Die bei der PI Kitzingen eingerichtete Ermittlungskommission „Falterturm“ wurde mit der Aufarbeitung der Einbrüche, bei denen insgesamt ein Sachschaden von zirka 65.000 Euro bzw. ein Beuteschaden von 25.000 Euro entstanden war, beauftragt.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT