Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Streit endet mit Kopfnuss

Zeppelinstraße

WÜRZBURG / FRAUENLAND. Am Mittwochabend kam es in der Zepplinstraße zu einen Vorfall, bei dem ein 19-jähriger Autofahrer von einem bisher noch unbekannten Mann angegriffen wurde.

Gegen 21.10 Uhr fuhr der 19-jährige mit seinem Pkw in der Zepplinstraße in Richtung Innenstadt. An der Ausfahrt eines Supermarktes fuhr eine Mini-Fahrerin nach Zeugenaussagen einfach in den fließenden Verkehr ein, ohne die Vorfahrt des 19-Jährigen zu beachten. Da sie kurz vor ihm auf die Fahrbahn einscherte, hupte der junge Mann kurz um auf die Gefahrensituation aufmerksam zu machen.

Beifahrer wird handgreiflich

Dies missfiel der Frau am Steuer des Minis offenbar, sodass sie am rechen Fahrbahnrad anhielt. Um die Situation zu klären stoppte der junge Mann ebenfalls sein Fahrzeug und stieg aus. Daraufhin kam ihm der bisher unbekannte Beifahrer des Mini-Coopers entgegen, welcher den Pkw zwischenzeitlich ebenfalls verlassen hatte.

Zwischen den beiden Männern kam es anschließend zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung, welche der unbekannte Begleiter der Mini-Fahrerin mit einer Kopfnuss quittierte. Der 19-jährige Geschädigte aus dem Landkreis Kitzingen wurde hierbei verletzt. Im weiteren Verlauf setzte das aggressive Pärchen seinen Weg nach der Streitigkeit fort.

Zeugen die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu der Fahrerin und dem Beifahrer des Minis machen können, werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, zu wenden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT