Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Die 5 coolsten Studienfächer an der Uni

Zu viel Auswahl auf einem Blick

An der Uni in Würzburg gibt es zahlreiche Studiengänge, so dass man schnell mal den Überblick verlieren kann. Von A bis Z umfasst das Angebot weit über 100 Studienfächer! Neben den Standard-Studiengängen wie Medizin, Lehramt, BWL und so weiter, gibt es auch Fächer, deren Inhalte sich beim blanken Lesen nicht einfach erschließen lassen. Wir haben Euch einen kleinen Überblick über die, unserer Meinung nach, coolsten, ausgefallensten und interessantesten Studienfächer erstellt, die die Uni zu bieten hat.

BA: Computational Mathematics

In Mathematik warst Du immer gut, aber Dir fehlt der Realitätsbezug? Dann ist der Bachelorstudiengang „Computational Mathematica“ mit anschließendem Master genau das Richtige. Der Studiengang kombiniert nämlich in Abgrenzung zu anderen Studiengängen der Mathematik eine hin zu Natur- und Ingenieurwissenschaften orientierte Mathematikausbildung mit einer passenden Anwendungsorientierung. Nach dem Abschluss beherrscht man also nicht nur ausgeprägte mathematische Kernkompetenzen, sondern auch die der Ingenieur- und Naturwissenschaften.

BA: Digital Humanities

Wer heute Geisteswissenschaften studiert, findet sich meist schon zu Beginn des Studiums damit ab, dass es nicht einfach werden wird, einen guten Job zu finden Wer dem jedoch etwas entgegenwirken will, für den ist der Studiengang „Digital Humanities“ wie gemacht. Durch die Digitalisierung der Kultur und insbesondere des kulturellen Erbes werden Zeugnisse nun in digitaler Form zugänglich, wodurch ganz neue Verfahren der Präsentation, Analyse und Interpretation ermöglicht werden. Dieser Prozess hat inzwischen alle Geisteswissenschaften erfasst. Die Digital Humanities bilden also gleichsam eine Brücke zwischen den eher ‚traditionell‘ arbeitenden Geisteswissenschaften und der Informatik und verbinden daher Arbeitsweisen und Methoden von beiden Seiten.

BA: Games Engineering

Wenn man nach Hause kommt und einfach mal entspannen will, schaut man schnell mal eine Serie. Doch gerade Jungs, aber auch Mädels, haben oft Lust, mal wieder so richtig zu „zocken“. Und wie cool wäre es, solche Spiele selbst entwickeln zu können?! Genau das kann man an der Würzburger Uni im Studiengang „Games Engineering“ erlernen. Schwerpunkte sind Bereiche wie Immersive Games oder hoch interaktive multimediale Systeme im Social, Serious oder Mixed Reality Gaming. Zusammen mit starken industriellen Partnern wie Ubisoft und Bluebyte ist man bereits während des Studiums ganz nah an der Arbeitswelt dran und erlebt die Spiele mal von einer anderen Seite.

BA: Ägyptologie

Verstaubt und nicht mehr aktuell? Von wegen! Ägyptologie kann super spannend sein. In der Studienzeit lernt man die Geschichte eines Zeitraums von mehr als 5.000 Jahren kennen. Es ist eine ungewöhnlich vielseitige Wissenschaft, die nicht nur die Philologie und Literatur, sondern auch die Geschichte, Religion, Verwaltung, Wirtschaft, Rechtsgeschichte, Wissenschaft, Kunst, Archäologie und Topographie des alten Ägypten behandelt. Da gibt es schon einiges an Forschungsmaterial und man muss sich schnell für einen Schwerpunkt entscheiden. Im Vordergrund des Studiums steht jedoch das gründliche Erlernen der verschiedenen Sprachstufen sowie der unterschiedlichen Schriften. Man wird also zum echten Experten und kann neue Geheimnisse der Geschichte lüften.

BA: Funktionswerkstoffe

Chemie, Physik und Medizin sowie Mathematik und Ingenieurwissenschaften – all das kommt im Studiengang Funktionswerkstoffe zusammen und ist somit eine der prägenden Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Funktionswerkstoffe sind Materialien, die sich durch ihre elektrischen, magnetischen, akustischen, optischen und biologischen Eigenschaften auszeichnen. Im Studiengang beschäftigt man sich damit, neue Materialien zu entwickeln um damit die Grundlage für Weiterentwicklungen in wichtigen Technologiebereichen zu fördern. Über das reine Fachwissen hinaus werden auch Kenntnisse der grundlegenden industriellen Arbeits- und Führungstechniken vermittelt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT