Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Aktuelle Warnung: Diebe möglicherweise auch in Würzburg aktiv!

AKTUELLE WARNUNG VOR DIEBESMASCHE

WÜRZBURG. Aktuell sind in Würzburg möglicherweise Diebe unterwegs, die sich unter einem Vorwand Zugang in die Wohnungen von Senioren verschaffen wollen. Wie bereits heute Morgen in Niederwerrn, Lkr.Schweinfurt, gelangte ein unbekanntes Pärchen am Mittwochmittag auch in die Wohnung einer Seniorin im Stadtteil Versbach.

Auch wenn in diesem Fall offenbar nichts entwendet wurde, ist es möglich, dass die Täter auch weiterhin ihr Glück versuchen.

Bei verdächtigen Wahrnehmungen diesbezüglich bittet das Polizeipräsidium Unterfranken um sofortige Mitteilung über Notruf 110.

Lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnungen! Informieren Sie auch Ihre Angehörigen!

Hier der Fall aus Niederwerrn:

NIEDERWERRN, LKR. SCHWEINFURT. Zwei bislang unbekannte Frauen sind am Dienstagvormittag unter einem Vorwand in die Wohnung einer Seniorin gelangt. In einem unbeobachteten Moment entwendete eine Täterin Bargeld aus der Geldbörse der Rentnerin. Anschließend machte sich das Diebes-Duo in unbekannte Richtung aus dem Staub.

Der Diebstahl hat sich gegen 10.50 Uhr in der Schulstraße ereignet. Als die Seniorin den Müll hinaus brachte, wurde sie von den beiden Frauen angesprochen und um Geld angebettelt. Freiwillig händigte die Rentnerin etwas Bargeld aus. Anschließend gelangten die Langfinger allerdings noch in die Wohnung der Seniorin. Eine nutzte schließlich eine günstige Gelegenheit, um aus dem Portemonnaie der älteren Dame einen dreistelligen Geldbetrag zu entwenden.

Die beiden Diebinnen werden wie folgt beschrieben:

Beide etwa 20 Jahre alt, 160 bis 165 cm groß, schlank, dunkle Haare und dunkle Bekleidung. Eine trug eine schwarze Umhängetasche.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT