Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

5 Aussteller der GenussMacherMesse im Interview

1. GenussMacherMesse in den Posthallen

Am kommenden Wochenende, dem 12. und 13. November 2016 findet in den Würzburger Posthallen die 1. GenussMacherMesse statt. Die Messe bringt handverlesene Genussmacher aus der ganzen Region zusammen, um allen Besuchern einen Tag voller Geschmackserlebnisse zu bieten. Denn: lecker kann auch gleichzeitig regional und nachhaltig sein.

Jetzt Event vormerken!

Die besten Gastronomen, Winzer, Brauer, Brennereien, Bäcker, Kaffeeröster, Direktvermarkter und viele mehr stellen sich und ihre Produkte bei der 1. GenussMacherMesse vor. Eine Übersicht über die Aussteller und Gäste findet Ihr hier – fünf davon stellen in Kurzinterviews schon mal vor, was Euch auf der Messe erwartet.

Fischbar zum Krebs 

Wer seid Ihr und was macht Ihr?

Wir sind die Fischbar zum Krebs, der schönste Ort, wenn man im Sommer 
eine Pause vom Alltag braucht und bei gutem, 
ehrlichem Essen, einem Schoppen, einem Bier oder etwas Erfrischendem 
entspannen möchte.

Eine Spezialität, die Euch ausmacht?

Bei uns gibt‘s Fisch ’n‘ Chips, Fischbrötchen klassisch oder ausgefallen, sowie wechselnde Specials aus regionalen Zutaten. Die Frische ist garantiert. 
Wir setzen auf Slow Food statt Fast Food.

Was erwartet die Besucher der Messe bei eurem Stand?

Wir werden Euch mit erlesenen Fischhäppchen aus der Kutterkombüse verführen und begeistern. Darüber hinaus könnt Ihr uns dabei helfen den Kutter zu retten, damit er auch im nächsten Jahr wieder am Mainkai vor Anker gehen kann. Dafür spendet nicht nur die Posthalle einen Teil des Eintritts der GenussMacherMesse für unsere Aktion „Rettet den Kutter“, sondern wir bieten euch unsere Kutterkarten weiß und schwarz bei denen satte Rabatte für die nächste Saison oder ein ganzes Leben winken. Außerdem gibt’s unseren Matrosenkalender mit geilen Bildern von unsern Crewmitgliedern.

Max Mundus

Wer seid Ihr und was macht Ihr?

Wir sind Würzburgs erster Craftbeer- und Bierspezialitätenladen. Wir bieten handwerklich 
gebrautes und überraschend anderes Bier.
 Bei uns findest Du über 100 verschiedene Sorten von hier und aus der ganzen Welt, 
Biersommelier geführte Verkostungen, unsere eigenen Braukreationen Max 
Magnus, Rotwild
 und Knecht Ruprecht, vielfältige Events, bierige Geschenkideen und 
vieles mehr…

Eine Spezialität, die Euch ausmacht?

Leidenschaft für gutes Bier. Das gleichzeitig ist unser Antrieb die Würzburger Bierlandschaft mit selbstgebrauten Bierspezialitäten zu bereichern und mit unserer Erfahrung die Würzburger für die Vielfalt des Bieres zu begeistern.

Was erwartet die Besucher der Messe bei Eurem Stand?

Wir stehen unseren Mann zusammen mit unserem Braufreund Andreas Seufert von Pax Bräu. Es gibt verschiedenste Bierstile vom Fass und aus der Flasche zum Probieren und Kennenlernen. Lasst Euch von Gurkengose und Sauerbier überraschen und von unserem selbstgebrauten Gerstensaft begeistern.

MS Zufriedenheit

Wer seid Ihr und was macht Ihr?

Wir sind ein Restaurant, Bar und Club hinter dem Kulturspeicher in dem ausschließlich Selbstgemachtes mit frischen Zutaten aus der Region auf den Teller kommt. Darüber hinaus haben wir eine bunte Weinauswahl, guten Schnaps und grandiose Cocktails jenseits der Alltagslangeweile im Programm.

Eine Spezialität, die Euch ausmacht?

Bei uns ist wirklich alles frisch und selbst gemacht, von den Kinkerlitzchen über die Wildbratwürste bis zum Kürbiseis.

Was erwartet die Besucher der Messe bei eurem Stand?

Leckere Sauerteigbrotschnitten und Kinkerlitzchen im Glas.

Weingut Wöllried und die Kickers Weine

Wer seid Ihr und was macht Ihr?


Wir sind ein regionaler Weinhandel mit Schwerpunkt Online und zukünftige Betreiber am Gut Wöllried von Hofladen, Vinothek, Restaurant und Hotel sowie Vertriebspartner für das Bocksbeutelprojekt der Würzburger Kickers: “Wir bocksen uns durch die 2. Liga“

Eine Spezialität, die Euch ausmacht?

Dem Gegenüber Freude zu bereiten!

Was erwartet die Besucher der Messe bei eurem Stand?

Genuss pur, die ersten Produkte der eigenen Marke „Glaspelz“ (Wein, Wein-Gelee) , die 12 Kickers-Bocksbeutel und vor allem sau-viel Spaß!

Tobias Bätz – Kochshow mit Sternekoch

Wer bist Du und was machst Du?

Mein Name ist Tobias Bätz, ich bin seit 8 Jahren Küchenchef und gastronomischer Leiter in Herrmann´s Posthotel in Wirsberg. In der Küche haben wir 17 Mitarbeiter, von denen 3 Azubis sind. Wir haben 13 Servicekräfte. Insgesamt arbeiten 69 Angestellte im Posthotel Das Posthotel besteht in der 5. Generation seit 1896. Wir haben 2 Restaurants. „AH-Das Bistro“, hier bieten wir traditionelle Küche, modern umgesetzt mit viel Raffinesse.

Unser „Gourmetrestaurant Alexander Herrmann“ ist ausgezeichnet mit einem Michelin Stern. Hier können die Gäste aus 2 unterschiedlichen Menüs wählen. Zum einen bieten wir ein Kontrast Menü an, bei dem wir unter anderem mit unterschiedlichen Gegensätzen arbeiten. Zum anderen kann man mit unserem OFF Menü (ohne Fisch/Fleisch) einen vegetarischen Abend erleben, bei dem die Gäste am Ende weder Fisch noch Fleisch vermissen werden.

Gibt es eine Spezialität, die Euch besonders ausmacht?

Wir sind in diesem Jahr zum besten Food-Hotel Europas gewählt worden. Bei uns bekommt man die ganze Ente, die ganzjährig am Tisch tranchiert wird, den fränkischen Schiefertrüffel sowie ausgetüftelte Gourmetgerichte mit speziellen Verarbeitungen von tropischen Früchten aus der Region und Texas Longhorn von fränkischen Bioweiden.

An den beiden Tagen der GenussMacherMesse wird es jeweils um 14.30 Uhr eine Kochshow der besonderen Art geben. Was dürfen die Besucher von Eurer Show erwarten?

Die Gäste sollen sehen, dass regional auch weltoffen sein kann. Es geht darum, die perfekten Produkte zu suchen und diese gemeinsam mit den Erzeugern weiter zu entwickeln. Dabei stecken wir sehr viel Handwerk und Leidenschaft in die Kreationen.

Wie sieht für Dich persönlich ein perfektes Menü aus?

Das Zusammenspiel aus „geilen“ Produkten, perfektes Ambiente, einer ebenso perfekten aber lockeren Atmosphäre, netter Gesellschaft, tolle Leuten mit starkem Auftreten und der Überraschung etwas zu bekommen, was man so nicht erwartet hätte.
Wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, ist es fast egal, was es für ein Gericht ist.

Wie wichtig ist der Aspekt der Regionalität von Produkten?

Das ist für mich nur zweitrangig und ein großartiges „nice to have“. Viel wichtiger sind dabei die Qualität der Produkte und vor allem die Menschen, die hinter dem Produkt stehen.

Hard Facts zur GenussMacherMesse

Am 12. und 13. November jeweils ab 11 Uhr findet in der Würzburger Posthalle die 1. GenussMacherMesse statt. Auf rund 3.000 Quadratmeter könnt Ihr die einzigartige Vielfalt regionaler Spezialitäten kennenlernen. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 6 Euro, Kinder unter 12 Jahren sind gratis. Gegen 5 Euro Pfand bekommt jeder Besucher am Einlass ein Tasting-Glas, mit dem er alles probieren kann, worauf er Lust hat. Bei jedem neuen Stand kann der Besucher sein benutztes Glas gegen ein frisches mit einem kühlen Getränk eintauschen und sich einen neuen Leckerbissen direkt „auf die Hand“ besorgen – die Probierportionen gibt’s zum Selbstkostenpreis. Alle benutzten Gläser werden vor Ort gespült und dann wieder verwendet, so dass jeder probieren kann so viel er möchte ohne, dass unnötiger Abfall entsteht.

aaa

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT