Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Teurer Unfall im Starkregen

75.000 Euro Schaden

WALDBRUNN, LKR. WÜRZBURG. Dass auch ein teurer Sportwagen bei Starkregen den Gesetzen der Physik unterliegt, diese Erfahrung musste am Samstagmittag ein Porschefahrer auf der A3 bei Waldbrunn machen.

Die Folge: Ein Unfall mit über 75.000 Euro Sachschaden und zum Glück keinen Verletzten.

Kontrolle verloren

Der 24-Jährige war gegen 12.40 Uhr auf der linken Fahrspur der Autobahn in Richtung Würzburg unterwegs, als er etwa einen Kilometer nach der Anschlussstelle Helmstadt die Kontrolle über seinen Porsche 911 Carerra GTS verlor.

Wegen Aquaplaning brach sein Fahrzeug aus und er schleuderte damit über alle drei Fahrspuren hinweg.

Mit BMW kollidiert

Dabei kollidierte der aus dem Kreis Main-Spessart stammende Mann noch mit dem BMW einer 37 Jahre alten Frau, bevor beide Pkw schließlich in die Außenleitplanke knallten.

Während an der Schutzplanke mit gut 1.000 Euro und an dem BMW mit ca 15.000 Euro ein noch vergleichsweise „kleiner“ Schaden entstand, wurde der nicht mehr fahrbereite Sportwagen nach ersten Schätzungen mit rund 60.000 Euro doch erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT