Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mann flüchtet bei Kontrolle auf A3 zu Fuß

Rauschgift sichergestellt

KLEINLANGHEIM, LKR. KITZINGEN. Eine filmreife Verfolgung haben sich am Donnerstagabend ein junger Mann und Beamte der Autobahnpolizei auf dem Gelände der Rastanlage Haidt geliefert.

Bei einer Kontrolle war der Mann zu Fuß geflüchtet. Polizisten ergriffen ihn wieder und stellten dann einen Beutel mit Rauschgift sicher.

Fahrzeug durchsucht

Gegen 20:50 Uhr überprüften Autobahnfahnder einen Pkw und durchsuchten das Fahrzeug nach verbotenen Gegenständen und illegalen Substanzen.

Als sie den Rucksack eines 20-jährigen Mitfahrers geöffnet und einen Vakuumbeutel bemerkt hatten, riss der Mann den Beamten das Gepäckstück aus der Hand und rannte davon.

Fast unter Sattelzug geraten

Während seiner Flucht stürzte er, geriet fast unter einen fahrenden Sattelzug, rappelte sich unverletzt auf und hetzte dann weiter.

Dabei versuchte er noch den Beutel unbemerkt los zu werden und warf ihn über einen Zaun, was die Verfolger allerdings beobachtet hatten.

Neun Tüten Marihuana

Letztendlich holten ihn die Polizisten ein, nahmen ihn vorläufig fest und fanden auch den Beutel wieder in dem sich 9 Tütchen mit insgesamt über 30 Gramm Marihuana befanden.

Gegen den Schüler aus Oberbayern wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenbesitzes eingeleitet.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT