Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Eier mit Salmonellen in Edeka-Filiale entdeckt

Rückruf der Firma Brandlhof

Nachdem vergangenen Freitag Eier der Firma Brandlhof vorsorglich zurückgerufen wurden, weil Salmonellen entdeckt wurden, ist in einer Edeka-Filiale nun auch eine positive Probe entdeckt worden. Die Verunreinigung war bei einer Routine-Kontrolle entdeckt worden.

Die Eier wurden in Edeka- und Rewe-Märkten in Baden-Württemberg und Bayern verkauft.

Eier aus der betroffenen Charge sind bereits nicht mehr im Verkauf. Kunden können die gekauften Eier weiterhin zurückgeben.
Es handelt sich um Eier aus Boden- oder Freiland-Haltung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum ab 10. November 2016.

Eier bereits aus Verkauf genommen

Das Unternehmen äußert sich wie folgt:

„In einer einzelnen Probe von Hühnereiern aus Bodenhaltung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 10. November 2016 wurden Salmonellen der Art Serovar Enteritidis im Ei-Inhalt festgestellt.

Da die Qualität unserer Produkte für uns und unsere Kunden höchste Priorität hat, haben wir uns im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes entschieden, Eier ab dem genannten MHD vorsorglich aus dem Verkauf zu nehmen.

Betroffen sind Eier aus  Freilandhaltung mit der Printnummer 1 DE o916533 sowie Eier aus Bodenhaltung mit der Printnummer 2 DE o916534. Weitere Artikel sind nicht betroffen.“

Edekas im Raum Würzburg

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT