Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Gütesiegel für Uni-Bibliothek

Zum sechsten Mal

Die Universitätsbibliothek Würzburg hat das Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen“ verliehen bekommen – und das schon zum sechsten Mal in Folge. Sie erhält diese Auszeichnung für ihre intensive und beispielhafte Kooperation mit Schulen.

Nutzung für W-Seminare

Im Jahr 2015 nutzten 4.669 Schülerinnen und Schüler aus Unterfranken und den angrenzenden Regionen die Serviceleistungen der Universitätsbibliothek. Insgesamt bot die Universitätsbibliothek im vergangenen Jahr 205 Veranstaltungen an, darunter zahlreiche Einführungen zu Themen der W-Seminare der gymnasialen Oberstufe.

Viele Angebote

Diese Einführungen sind nur ein Service unter vielen, die speziell für Schüler konzipiert wurden: Daneben gibt es Schülerfragestunden sowie ein Online-Tutorial. Die Universitätsbibliothek hat darüber hinaus einen eigenen Menüpunkt auf ihrer Homepage eingerichtet, der über Opens external link in new windowAngebote für Schüler informiert.

„Bibliotheken sind unverzichtbare Einrichtungen des Kulturstaats und Wissensstandorts Bayern. Als Bildungspartner der Schulen leisten sie einen wertvollen Beitrag zur Leseförderung und bei der Vermittlung von Informations- und Medienkompetenz“. Mit diesen Worten würdigt Bernd Siebler, Staatssekretär und Vorsitzender des Bayerischen Bibliotheksverbandes e.V. (BBV) zusammenfassend die Leistungen der ausgezeichneten öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken.

Zehn Jahre Gütesiegel

Seit 2006 werden öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken, die sich besonders für die Zusammenarbeit mit Schulen engagieren, mit dem Gütesiegel ausgezeichnet. Im Jahr 2016 erfolgte die Verleihung an die insgesamt 61 Preisträger in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Initiatoren und Organisatoren der Gütesiegelvergabe sind die Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen der Bayerischen Staatsbibliothek und das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung.

Die Preisträger werden im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens ermittelt. Die Auswahl der auszuzeichnenden Bibliotheken liegt in den Händen einer Fachjury, bestehend aus je einem Vertreter der Landesfachstelle, des Staatsinstituts, des Sankt Michaelsbundes als Fachverband für das kirchliche Büchereiwesen, des Berufsverbandes Information Bibliothek e.V. (BIB) und zwei Vertretern wissenschaftlicher Bibliotheken.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Universität Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT