Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Pkw-Brand auf der A 45

Autobahn für 30 Minuten gesperrt

Alzenau, Kreis Aschaffenburg. Anlässlich eines Fahrzeugbrandes musste die A 45 heute in Richtung Aschaffenburg für etwa 30 Minuten voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern Länge.

Gegen 07.50 Uhr geriet kurz nach der Ausfahrt Alzenau-Mitte ein auf dem Standstreifen abgestellter Pkw Fiat aus dem Kreis Friedberg in Brand.

Der 30-jährige Fahrer hatte ihn kurz zuvor nach einer Panne dort abgestellt und einen Pannenservice verständigt. Trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehr brannte der Pkw im Motor- und vorderen Fahrgastraum komplett aus. Die Schadenshöhe beläuft sich auf einige tausend Euro. Verletzt wurde niemand.

Brandursache

Während der Löscharbeiten musste die Autobahn für etwa 30 Minuten voll gesperrt werden. Anschließend konnte der Verkehr einspurig über den linken von zwei Fahrstreifen vorbeifließen.

Als Brandursache kommt ein technischer Defekt im Bereich des Motorraums des Pkw in Betracht. Das Fahrzeugwrack musste abgeschleppt werden.

Ablauf

Gegen 10.00 Uhr war die Einsatzstelle wieder geräumt. Da der Brandort in einem wasserwirtschaftlich sensiblen Bereich liegt, wurden Fachkräfte der Umweltbehörden hinzugezogen.

Diese veranlassten das Ausbaggern und Entsorgen des mit Löschwasser und Betriebsflüssigkeiten verseuchten Erdreichs neben der Fahrbahn.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT