Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Erneut gesuchter Dieb verhaftet

Zivilfahnder

Würzburg, 27. Oktober 2016. Bereits in der vergangenen Woche (18. Oktober) haben Zivilfahnder der Bundespolizei nach einer Kontrolle im Würzburger Hauptbahnhof einen per Haftbefehl gesuchten Dieb verhaftet, der für 50 Tage ins Gefängnis gehen musste.

Gestern Mittag (26. Oktober) ging den Beamten im Hauptbahnhof erneut ein gesuchter Dieb ins Netz, der jedoch mehr als die zehnfache Zeit hinter schwedischen Gardinen verbringen wird.

Haftbefehl

Der 31-jährige Deutsche saß bereits im abfahrbereiten Regionalexpress in Richtung Frankfurt a.M., als ihn Zivilfahnder der Bundespolizei einer Kontrolle unterzogen.

Die Überprüfung seiner Personalien mittels Fahndungscomputer ergab, dass es sich bei dem Mann um einen verurteilten Dieb handelte, der noch eine Freiheitsstrafe von 520 Tagen zu verbüßen hatte.

Aus diesem Grund suchte die Staatsanwaltschaft Schweinfurt den 31-Jährigen per Haftbefehl. Die Bundespolizisten verhafteten den Gesuchten und brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT