Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

5 Gründe, um mit dem Tanzen anzufangen

Tanzschule Hartung: Tradition seit den 1950er-Jahren

Walzer und Discofox sind „out“? Von wegen! Tanzen, im speziellen Gesellschaftstänze, sind so angesagt wie schon lange nicht mehr. Betreten zu Boden gucken, wenn zum Walzer aufgerufen wird und sich auf Partys in dunklen Ecken rumdrücken? Das muss nicht sein. Gewisse Grundkenntnisse zu traditionellen Tänzen sind bei gesellschaftlichen Anlässen ein Muss und wir sprechen hier nicht vom Wiener Opernball, sondern von alltäglichen Feiern, Geburtstagen, Hochzeiten, usw.

Bei der Tanzschule Hartung in der Würzburger Peterstraße wird schon seit den 50er-Jahren Tanz gelehrt und so manchem wurde aus zwei linken Füßen ein flotter Schritt gezaubert. Martin Blaß, Tanzlehrer bei Hartung, nennt uns 5 prägnante Gründe, warum man unbedingt Tanzen lernen sollte!

Traditionelle Tänze sind modern

Wer denkt Wiener Walzer und Jive ist nur etwas für Großeltern, der irrt! Gesellschaftstänze haben in den letzten Jahren einen regelrechten Hype erlebt, nicht zuletzt durch einschlägige TV-Formate. Die Jugend tanzt wieder gerne und das zurecht. Rythmusgefühl, Anmut und Eleganz – Tanzen formt den Körper und vermittelt ein unschlagbares Körpergefühl. Die Tanzschule Hartung bietet Kurse für Jung und Alt, speziell für Studenten und zu den verschiedensten Tanzstilen.

Tanzen macht Spaß

Wer in den Grund- und aufbauenden Kursen in der Tanzschule Hartung das „Laufen“ gelernt hat, hat das Tanzen oftmals als Hobby für sich entdeckt. Wer erst einmal auf den Geschmack gekommen ist, der wird den Spaß am Tanzen nicht mehr missen wollen. Dabei gibt es kaum ein Hobby, das so viele Vorteile in sich vereint – eine herausfordernde Sportart in Gesellschaft, bei der man immer etwas Neues lernen kann und nicht zuletzt beeindrucken kann.

Tanzen ist gesund

So viel Spaß Tanzen auch macht, ist es außerdem auch sehr gesund. Es werden die verschiedensten Muskelpartien trainiert und die Fettverbrennung angekurbelt. Noch dazu schult es die Motorik, das Gleichgewicht und die Körperspannung. Ausdauer, Konzentration und Koordination werden gestärkt. Das gilt bei Standardtänzen genauso wie bei Zumba-Kursen, die es in der Tanzschule Hartung übrigens ebenfalls gibt. Wenn das nicht motiviert?

Gut vorbereitet auf der nächsten Party

Alle linken Füße unter uns kennen die Situation: Man ist auf eine Hochzeit eingeladen, auf eine Party oder einem sonstigen Anlass, jemand fordert einen zum Tanz auf – und man muss nervös ablehnen, denn man könne nicht tanzen. Das ist einem oft peinlich, dabei reichen Grundkenntnisse häufig aus, um sich elegant durch die Situation zu mogeln. Wer noch ein bisschen mehr kann, wird zum Mittelpunkt jeder Party und die Herzen werden einem zufliegen!

Ein Hobby für zwei

Viele Tänze tanzt man nicht alleine, sondern zu zweit. Eine großartige Chance also neue Leute kennenzulernen, Kontakte zu schließen und vielleicht sogar den persönlichen Lieblingsmenschen zu finden. Und was könnte heißer sein, als zwei Körper, die sich bei einem feurigen Tango näher kommen. Laut Martin Blaß haben sich in der Tanzschule Hartung schon viele Paare kennen und lieben gelernt.

Tanzen lernen bei Hartung

Geselligkeit und Spaß, gepaart mit jahrzehntelanger Erfahrung – in der ADTV Tanzschule Hartung mitten im Herzen Würzburgs. Von Walzer bis Salsa – mit viel Engagement und Geduld vermitteln die sympathischen Tanzlehrer die modernen Gesellschaftstänze in anmutigen Ballsälen. Als Mitglied im ADTV, dem größten und ältesten Tanzlehrerverband Deutschlands, steht die Tanzschule Hartung für Lebensfreude verbunden mit Qualität. Als Ausbildungsschule am Puls der Zeit vereint das Unternehmen Knowhow, Tradition und Moderne.nanana

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT