Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Gefährliche Hundeköder ausgelegt

Polizei warnt Hundebesitzer

WÜRZBURG / FRAUENLAND. Am Samstagnachmittag, gegen 13.00 Uhr, befand sich eine Hundebesitzerin mit ihrem Vierbeiner im Elferweg auf der Hundefreilauffläche etwa 100 Meter vom Tierheim entfernt.

Hierbei bemerkte sie, wie ihr Hund einen Fleischköder fraß. Glücklicherweise konnte die Besitzerin den Köder noch rechtzeitig aus dem Maul des Hundes nehmen und übergab ihn der Polizei.

Sofortige medizinische Behandlung

Das Tierheim informierte daraufhin die Polizei, dass es etwa vor einer Woche bereits zu einem gleichen Zwischenfall kam.

Hier konnte der Hund nur durch eine sofortige medizinische Behandlung gerettet werden. Die Polizei ermittelt in diesem Fall wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz und wegen Sachbeschädigung.

Hundebesitzer werden gebeten, wachsam zu sein und verdächtige Beobachtungen sofort an die Polizei unter der Telefonnummer 0931/457-2230 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT