Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Alkoholisierter Autofahrer verliert Kontrolle

Alkohol im Spiel

WÜRZBURG. Am Sonntagabend, gegen 20.20 Uhr, verlor ein Pkw-Fahrer im Rottenbauerer Grund die Kontrolle über seinen Peugeot.

Der 45-Jährige am Steuer des Peugeot kam nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dadurch den Reifen seines Fahrzeugs.

Auf Felge weitergefahren

Dies hielt ihn jedoch nicht davon ab, seine Fahrt fortzusetzen. Ein Zeuge wurde auf den Pkw aufmerksam, als dieser auf der Felge in Richtung Rottenbauer fuhr und dabei Funken sprühte.

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, konnte den Mann in Rottenbauer einer Kontrolle unterziehen. Hierbei wurde den Ordnungshüter auch schnell der Grund für die Fahrweise des 45-Jährigen klar.

1,7 Promille

Der Mann roch nach Alkohol und brachte es beim anschließenden Alkotest auf einen Wert von etwa 1,7 Promille.

Der Würzburger musste die Beamten zur Dienststelle begleiten und konnte nach der Blutentnahme seinen Weg zu Fuß fortsetzen.

Leitpfosten beschädigt

Der beschädigte Peugeot musste abgeschleppt werden.

Während seiner Fahrt beschädigte er zwei Leitpfosten und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 50 Euro.

Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT