Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Unfallflucht mit gestohlenem Pkw

Polizei bittet um Hinweise

KIST U. WALDBÜTTELBRUNN, LKR. WÜRZBURG. Erste Ermittlungen der Polizeiinspektion Würzburg-Land haben ergeben, dass ein – bei einer Unfallflucht verwendeter – Pkw kurz zuvor in Waldbüttelbrunn entwendet worden war.

Der Täter konnte mit dem Fahrzeug unerkannt flüchten.

Mehrere Verkehrszeichen beschädigt

Ein aufmerksamer Zeuge sah gegen 03:00 Uhr auf der B27 von Höchberg kommend – kurz nach der Abzweigung Eisingen – ein Fahrzeug stehen.

Dieses fuhr kurz darauf in Richtung Kist weiter. Das Fahrzeug sei dann, ohne in den dortigen Kreisverkehr einzubiegen, gerade aus weitergefahren.Hierbei wurden unter anderem mehrere Verkehrszeichen beschädigt.

Nachdem der Pkw stoppte, vergewisserte sich der Zeuge beim Fahrer, ob er durch den Unfall Verletzungen erlitten habe.

Von unfallstelle geflohen

Als der Fahrzeugführer dies verneinte, verständigte der Zeuge die Polizei. Der Unfallverursacher flüchtete in der Zwischenzeit von der Unfallstelle.

Nachdem der Zeuge sich das Kennzeichen des Unfallfahrzeuges notiert hatte, konnte durch eine Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Land kurze Zeit später die Halteradresse aufgesucht werden. Hierbei konnte zunächst weder das Unfallfahrzeug, noch eine Person angetroffen werden.

Schwarzer 5er BMW

Die weiteren Ermittlungen im Laufe des Donnerstags haben ergeben, dass der Pkw offensichtlich kurze Zeit vor dem Unfall in der Straße „Am Pfad“ in Waldbüttelbrunn entwendet wurde. Es handelt sich hierbei um einen schwarzen 5er BMW mit dem amtlichen Kennzeichen WÜ-LC100.

Zeugen gesucht!

Der Zeuge kann den Fahrer wie folgt beschreiben:

  • 20-25 Jahre alt
  • schlank
  • 180 cm groß

Die Polizeiinspektion Würzburg-Land hofft bei Ihren Ermittlungen nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

  • Wem ist im Bereich der Anschlussstelle Kist der schwarze BMW aufgefallen?
  • Wer konnte den Unfall am Kreisverkehr ebenfalls beobachten?
  • Wem sind in Waldbüttelbrunn im Bereich der Straße „Am Pfad“ verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0931/457-1630 zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT