Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Vortragsreihe Medizinethik und Philosophie

Philosophische Fragestellungen

Wer sich für philosophische Fragestellungen rund um die ärztliche Praxis interessiert, sollte die Vorträge des Würzburger Philosophicums besuchen. In diesem Semester lautet das Thema: „Sterben und Tod im ärztlichen Alltag – philosophische, kulturelle und medizinethische Implikationen“.

Buntes Forum

Es soll ein Forum für die Diskussion mit Studierenden, Fachvertretern, Interessierten und Klienten – sei es der Universität, seien es praktizierende Mediziner und Pflegepersonal – sein: das Philosophicum Herbipolense. Und es beschäftigt sich vorrangig mit philosophischen Fragen, die das Fach Medizin aus sich heraus generiert. Zu diesem Zweck laden die Organisatoren regelmäßig Gastdozenten ein und bieten nach dem Vortrag die Gelegenheit zur Diskussion. Themen in diesem Wintersemester sind:

Das Programm

  • 27. Oktober: „Leben und Sterben als biologische und kulturologische Begriffe“ (Prof. Dr. J. Königshausen, Würzburg)
  • 17. November: „Alles Philosophieren ist Sterben lernen – Tod als Versagen und Niederlage des Arztes?“ (PD Dr. T. Bohrer MA, Bamberg)
  • 24. November: „‘…eine Kraft von der wir gelebt werden, während wir zu leben glauben‘ – Georg Groddecks und Sigmund Freunds Ringen um das ‚Es‘“ (Dr. V. Fröhlich, Würzburg)
  • 1. Dezember: Studentische AG zum Thema Sterben im Interview mit Gottfried Amend (Pfarrer Gottfried Amend, Klinikseelsorger (Würzburg); Studierende des Philosophicums)
  • 15. Dezember: „‘Selbst Erlebtes‘: ‚Sterbehilfen‘ (A. Blum), ‚Die Krankheit der Anderen‘ (M. Ortner)“ (Prof. Dr. A. Blum, Prof. Dr. M. Ortner, Lausanne/Schweiz)
  • 12. Januar 2017: „Sterben und Sterbenkönnen. Eine philosophische Perspektive im Ausgang von Karl Jaspers?“ (Dr. D. D`Ángelo, Italien)
  • 26. Januar 2017: „Das Leben denken um des Sterbens willen? – Tod und Sepulkralkultur in Psychoanalyse und Medientheorie“ (Pierre-Carl Link, Würzburg)

Zeit und Ort

Das Philosophicum findet jeweils donnerstags um 18.15 Uhr im Zentrum für Innere Medizin (ZIM), Haus A3, 2. Stock (Seminarraum A3+2.302) statt.

Begleitendes Symposium

Begleitend zu dieser Vortragsreihe bieten die Organisatoren ein zweitägiges Seminar in Rothenfels im Spessart an. Es findet statt am Freitag, 21. Oktober, und Samstag, 22. Oktober. Die Anmeldung ist noch möglich.

Campus-Themen

Immer auf dem neusten Stand bezüglich Studium sein? In unserer Rubrik “Campus” gibt es aktuelle Infos rund ums Studium in Würzburg! Auch gibt es die Facebook-Gruppen “Uni Würzburg” und “FHWS Würzburg-Schweinfurt” – dort kann man sich mit anderen Studierenden austauschen und ist immer auf dem neusten Stand.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Uni Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT