Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Vocalensemble Jubiläumskonzert

20-jähriges Jubiläum

20 Jahre lang blieb der feine – zunächst kleine – Chor ein Geheimtipp für hochkarätige Chormusik, um nun als 30-köpfiger Kammerchor nach weit über 60 Konzertprogrammen mit seinem zweiten Jubiläumsprogramm auf zu fallen.
Hommage – Konzert zum Max-Reger-Gedenkjahr.

Reger und Bach

Max Reger starb am 11. Mai 1916 im Alter von nur 43 Jahren. Sein Werk war abgeschlossen – im Sterbezimmer lagen die Korrekturbogen der geistlichen Gesänge op. 138: „Der Mensch lebt und besteht nur eine kleine Zeit, und alle Welt vergeht mit ihrer Herrlichkeit.“

Anlässlich des 100sten Todestages von Max Reger findet am Samstag, dem 12.11.2016 um 18.00 Uhr in der Kirche St.-Johannis (Hofstallstraße) ein Konzert zu seinen Ehren statt. Neben Werken von Reger wird Musik von Johann Sebastian Bach zu hören sein. Genauso wie Bachs doppelchörige Motetten gehören auch Regers Chorwerke zu den Gipfelpunkten der Chorliteratur. Neben Regers op. 110 „O Tod, wie bitter bist du“ erklingen auch seine „Acht geistlichen Gesänge“ op. 138.

Zwei Chöre

Unter der Leitung von Wilhelm Schmidts tritt das Vocalensemble Würzburg gemeinsam mit dem Kammerchor der Universität Bamberg auf. Das Programm bereichert der vielgefragte Solist und Kammermusiker Juris Teichmanis (Violoncello) mit jeweils einer Cello-Solo-Suite von Bach und Reger.

Informationen und Kontakt

Karten zu 12 € / 7 € (ermäßigt) sind im online-Vorverkauf (www.vocalensemble-wuerzburg.de/vorverkauf) und an der Abendkasse erhältlich oder per E-Mail: vorverkauf@vocalensemble-wuerzburg.de.
Weitere Infos: www.vocalensemble-wuerzburg.de

Für 2017 steht eine Konzertreise nach Siebenbürgen und eine erneute Teilnahme am Bayerischen Chorwettbewerb an.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des TEAM Festkultur & STRAMU Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT