Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Intensive Suche: 23-Jährige Vermisste in Frankfurt gefunden

Vermisste wohlauf angetroffen

KLEINRINDERFELD, LKR. WÜRZBURG. Eine 23-Jährige aus Kleinrinderfeld war am Montagabend als vermisst gemeldet und von zahlreichen Einsatzkräften die Nacht über intensiv gesucht worden. Die junge Frau konnte zur Erleichterung aller in den Morgenstunden durch die Bundespolizei in Frankfurt wohlauf angetroffen werden.

Psychische Ausnahmesituation

Der Lebensgefährte der jungen Frau hatte die 23-Jährige am späten Montagabend als vermisst gemeldet. Die Vermisste befand sich in einer psychischen Ausnahmesituation und hatte gegen 19.00 Uhr die gemeinsame Wohnung zu Fuß und ohne Jacke verlassen.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Land hatte noch in der Nacht umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Neben einem Polizeihubschrauber waren auch zahlreiche Beamte und Feuerwehrmänner am Boden im Einsatz, auch die Rettungshundestaffel war zur Unterstützung mit eingebunden. Zunächst konnte die junge Frau weder an bekannten Anlaufadressen noch im Rahmen der Fahndung aufgefunden werden.

Frankfurter Hauptbahnhof

Von der Bundespolizei kam am Morgen dann die Meldung, dass die Vermisste am Frankfurter Hauptbahnhof angetroffen werden konnte. Die 23-Jährige war unverletzt und wurde anschließend zur Behandlung in ein Bezirkskrankenhaus gebracht.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT