Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Während Einsatzfahrt: Rettungswagen erfasst Pkw frontal

Drei Personen schwer verletzt

LOHR AM MAIN, LKR. MAIN-SPESSART. Auf der Obertor-Kreuzung ist es am Donnerstagabend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Rettungswagen erfasste während einer Einsatzfahrt einen kreuzenden Pkw frontal. Drei Personen wurden schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich, verletzt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang werden von der Polizeiinspektion Lohr geführt.

Zusammenstoß an Kreuzung

Aufgrund eines medizinischen Notfalls war der Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn in der Rechtenbacher Straße in Richtung Gemünden unterwegs.

Die Sanitäter fuhren nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen offenbar bei roter Ampel in den Kreuzungsbereich ein, wo es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden Mercedes kam. Am Steuer des Pkw saß ein 76-Jähriger aus dem Landkreis Main-Spessart, der die Kreuzung von der Ludwigstraße aus kommend geradeaus überqueren wollte.

Schwere Verletzungen

Sowohl der Mercedesfahrer als auch die beiden 21 und 57 Jahre alten Sanitäter im Rettungswagen zogen sich bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen zu. Alle wurden nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle in Krankenhäuser gebracht.

Die beiden beteiligten Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe dürfte sich nach ersten Schätzungen auf etwa 50.000 Euro belaufen.

Bergungsarbeiten

Neben den Beamten der Polizeiinspektion Lohr am Main und dem Rettungsdienst befanden sich auch die Freiwilligen Feuerwehren Lohr und Partenstein im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten war die Obertor-Kreuzung komplett gesperrt.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT