Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Rollerfahrer gestürzt und schwer verletzt

Hund auf Straße gelaufen

WÜRZBURG/FRAUENLAND. Am Dienstagnachmittag gegen 13:40 Uhr ist in der Trautenauer Straße ein Hund aus einem parkenden Auto auf die Fahrbahn gesprungen. Ein herannahender Rollerfahrer konnte dem Tier nicht mehr ausweichen und stieß mit ihm zusammen. Dadurch verlor der 61-Jährige die Kontrolle und stieß zunächst gegen einen geparkten Pkw.

Infolgedessen stürzte er und schlitterte über die Fahrbahn. Dabei zog sich der Mann aus dem Landkreis Würzburg schwere Verletzungen an der Schulter und am Brustkorb zu. Nach der Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt wurde er in ein Würzburger Krankenhaus eingeliefert.

Schaden

Der Sachschaden an dem Hyundai-Roller beläuft sich auf etwa 1.000 €. Ebenso hoch dürfte der Schaden an dem geparkten grauen BMW X 1 sein, gegen den der Rollerfahrer zuvor geprallt war. Auch der Hund wurde bei dem Unfall verletzt. Gegen den Hundehalter, der mit in dem Fahrzeug saß, wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT