Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Unter Drogeneinfluss Verkehrsunfall verursacht

Nasse Fahrbahn

Gemünden a. Main, OT Kleinwernfeld, Lkr. Main-Spessart Am Montagabend, gegen 19.15 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Autofahrer die Kreisstraße MSP 11. Im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve verlor er auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw DaimlerChrysler und geriet ins Schleudern. Er kam in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Pkw Suzuki.

Die beiden Insassen im Pkw Suzuki, ein Ehepaar im Alter von 45 und 50 Jahren, sowie der Unfallverursacher wurden jeweils leicht verletzt und durch das BRK in Krankenhäuser eingeliefert. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von knapp 11.000 Euro.

Die Feuerwehren aus Harrbach, Gemünden und Karlburg waren mit insgesamt 44 Mann an der Unfallstelle im Einsatz.

Drogentest durchgeführt

Da beim Unfallverursacher der Verdacht auf Drogenkonsum bestand, wurde ein Test durchgeführt, der positiv auf THC verlief. Der Autofahrer musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen.
Gegen ihn wird Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung infolge berauschender Mittel sowie wegen Fahrlässiger Körperverletzungen erstattet.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeistation Gemünden. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT