Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Eroberung der Würzburger Festung

30-jähriger Krieg

Vor fast 400 Jahren brach der 30-jährige Krieg aus. Der Krieg forderte zahlreiche Opfer und belastete die Stadt Würzburg stark. Zu dieser unglücklichen Zeit, am 14. Oktober 1631, stand der Schwedenkönig Gustav Adolf vor den Toren Würzburgs.

Festung Marienberg

Am 18. Oktober 1631 wurde die Festung das erste Mal vom Schwedenkönig Gustav Adolf erobert. Die Stürmung der Burg kostete etwas 700 Menschen das Leben. Nach der Eroberung wurde ein Dankesgottesdienst abgehalten. Auf diesem Entstand die obere, schriftliche Danksagung.

Der Artikel beruht auf Informationen aus dem Archiv von Willi Dürrnagel. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT