Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mehrere Verkehrsunfälle auf der Autobahn

Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

A3, Weibersbrunn. Am Freitagnachmittag gegen 13:10 Uhr übersah eine 29jährige Peugeot-Fahrerin das Stauende kurz vor der Anschlussstelle Weibersbrunn und fuhr auf einen Pkw Mercedes auf. Der Mercedes wurde durch den Aufprall noch gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen stehenden Sattelzug geschoben.

Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Außerdem waren Betriebsstoffe auf die Fahrbahn ausgelaufen. Der linke und der mittlere Fahrstreifen waren für ca. 20 Minuten voll gesperrt. Die Feuerwehr Waldaschaff war zur Sperrung und Reinigung der Fahrbahnen vor Ort. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro.

Auffahrunfall – 11.000 Euro Sachschaden

A3, Bischbrunn. Am Freitagabend um 19:30 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall mit erheblichem Sachschaden im Bereich der Gemarkung Bischbrunn. Eine 54jährige Fiat-Fahrerin übersah den vor ihr verkehrsbedingt bremsenden Pkw Renault und fuhr diesem hinten auf. Zu Personenschäden kam es nicht. Der Sachschaden wurde auf ca. 11.000 Euro geschätzt.

Auffahrunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen

A3, Marktheidenfeld. Gegen 19:40 Uhr hatte ein 37jähriger BMW-Fahrer zu spät bemerkt, dass zwei Fahrzeuge vor ihm verkehrsbedingt stark abbremsen mussten. Er fuhr zunächst auf einen Pkw Opel auf und schob diesen auf einen weiteren Opel. Kurz darauf fuhr ein weiteres Fahrzeug, ein Pkw BMW, in die Unfallstelle und fuhr auf den Verursacher des ersten Unfalls auf.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Da alle Fahrzeuge noch fahrbereit waren konnte die Unfallstelle von der Polizei schnell geräumt werden. Die Unfallaufnahme erfolgte außerhalb der BAB im Baustellenbereich der AS Marktheidenfeld.

Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

A3, Bischbrunn. Am Freitagabend gegen 22:00 Uhr fuhr ein 21jähriger Volvo-Fahrer aus Unachtsamkeit auf einen Pkw VW auf und schob diesen durch die Wucht des Aufpralls noch auf zwei davor fahrende Fahrzeuge.

Die Fahrbahn musste für ca. 10 Minuten voll gesperrt werden, um die Fahrzeuge in den nahegelegenen Parkplatz Moosklinge verbringen zu können. Bei dem Verkehrsunfall wurden zwei Personen leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.500 Euro.

Der Artikel beruht auf einem Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT