Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Pkw-Fahrer nach Unfall auf A 3 flüchtig

Polizei bittet um Hinweise

KIST, Lkr. WÜRZBURG; Am Donnerstagnachmittag kam es auf der A 3 zu einem Auffahrunfall mit erheblichem Sachschaden. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend zu Fuß und ließ sein Fahrzeug zurück. Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried sucht nun den Fahrer und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Unfall

Gegen 15:00 Uhr war der Flüchtige mit einem braunen Mercedes-Bus auf der A 3 in Richtung Nürnberg unterwegs, als er kurz vor Kist mit großer Wucht auf einen Skoda auffuhr. Die Fahrzeuge wurden dabei stark beschädigt, waren ineinander verkeilt und nicht mehr fahrbereit.

Der Unfallverursacher stieg aus seinem Mercedes und erkundigte sich bei den Skoda-Insassen, ob jemand verletzt sei. Dies war nicht der Fall. Anschließend entfernte der Mann sich zu Fuß mit dem Hinweis, die Polizei rufen zu wollen.

Er kam jedoch nicht mehr zurück. In der Fahrgastzelle befanden sich verschiedene Alkoholika. Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried leitete Suchmaßnahmen ein, welche bislang ergebnislos blieben.

Der Fahrer wird wie folgt beschrieben: Etwa 40 Jahre alt, 170 cm groß, untersetzte Figur, bekleidet mit einem weißen Hemd, vermutlich Osteuropäer. Der Mann war gestern ab 15:00 Uhr im Raum Kist zu Fuß unterwegs. Er ist eventuell verletzt und benötigt möglicherweise ärztliche Versorgung. Zeugenhinweise werden unter der Tel. 09302/910-0 erbeten.

Artikel beruht auf einem Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT