Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mehrere Einbrüche in Firmengebäude

Kripo ermittelt

WÜRZBURG. Von Mittwoch auf Donnerstag ist in der Inneren Aumühlstraße in die Gebäude zweier Firmen und einer Baubehörde eingebrochen worden. In einem Fall erbeuteten die Täter Bargeld aus einem Tresor. Auch Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro wurden entwendet. Die Kripo Würzburg nimmt im Rahmen ihrer Ermittlungen auch Zeugenhinweise entgegen.

Tathergang

Im Zeitraum zwischen Mittwochabend, 21.50 Uhr, und Donnerstagmorgen, 07.15 Uhr, verschafften sich Unbekannte Zutritt auf das Gelände einer Baubehörde. Dort schlugen sie die Seitenscheibe eines Lkw ein und entwendeten aus dem Fahrzeuginnenraum Werkzeuge im Wert von einigen hundert Euro.

Im selben Zeitraum drangen Unbekannte gewaltsam durch ein Fenster in einen Baumarkt ein. In diesem Fall entwendeten die Täter unter anderem mehrere Motorsägen. Der Beuteschaden dürfte nach ersten Erkenntnissen im vierstelligen Eurobereich liegen.

Auch das Gebäude eines Verkehrsunternehmers war Ziel von Einbrechern. Die Täter drangen durch ein Fenster in das Objekt ein und brachen im Innenraum eine Bürotür auf. Anschließend machten sie sich an einem Tresor zu schaffen und entwendeten das darin befindliche Bargeld.

Der Sachschaden, den die Einbrecher an und in dem Gebäude hinterließen, wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Zur Höhe des Beuteschadens liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse vor. Der Tatzeitraum kann dem Sachstand nach auf die Zeit zwischen 00.15 Uhr und 03.45 Uhr eingegrenzt werden.

Hinweise

Aktuell spricht Vieles dafür, dass die drei Taten von mindestens zwei Tätern begangen wurden und im Zusammenhang stehen könnten. Im Rahmen ihrer Ermittlungen richtet die Kripo Würzburg nun insbesondere folgende Fragen an die Bevölkerung:

– Wer hat in der Nacht zum Donnerstag in der Inneren Aumühlstraße etwas Verdächtiges beobachtet, das mit den geschilderten Taten im Zusammenhang stehen könnte?

– Wer hat in diesem Bereich möglicherweise verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug festgestellt?

– Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung der Fälle beitragen könnten?

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Tel. 0931/457-1732 entgegen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT