Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mann vom Rad gestoßen und Handtasche geraubt

KAHL AM MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Donnerstagabend haben zwei Unbekannte offenbar einen 44 Jahren alten Mann von seinem E-Bike geworfen und anschließend dessen Handtasche geraubt. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Von den beiden Tätern fehlt bislang jede Spur, Hinweise von Zeugen nimmt die Kripo Aschaffenburg entgegen.

Tathergang

In der Hanauer Landstraße war der 44-Jährige gegen 20.30 Uhr mit seinem Fahrrad in Richtung der Gleise der Westfrankenbahn gefahren, als ihm zwei Männer entgegen kamen. Nach Angaben des Mitteilers hätten die Unbekannten ihn vom Rad gestoßen, wobei der 44-Jährige sich leichte Verletzungen zu zog.

Beim Sturz von seinem E-Bike verlor er eine Herrenhandtasche. Diese Tasche, in der sich Geldbeutel und persönliche Gegenstände befanden, nahmen die beiden Täter sofort an sich und flüchteten zu Fuß in Richtung Hanauer Landstraße.

Der Anzeigenerstatter stieg in einen Zug Richtung Aschaffenburg und vertraute sich dort der Schaffnerin an. Die verständigte die Bundespolizei und die Alzenauer Polizei. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach den beiden Unbekannten verliefen bislang ohne Ergebnis.

Täter

Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden:

Beide waren etwa 180 cm groß und ca. 25 Jahre alt. Der eine Täter trug eine helle Hose und eine lange, schwarze Jacke. Der zweite Mann hatte zu einer dunklen Jeans- oder Sporthose eine Lederjacke mit auffälligen Nähten an.

Die Aschaffenburger Kripo hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und setzt dabei auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer den Tathergang beobachtet hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT