Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Vorfreude auf die Feiertage: Feiern im Bürgerspital

Vorfreude ist die schönste Freude

Noch auf der Suche nach einer schönen Location für die Weihnachtsfeier? Wie wäre es mit den Weinstuben des Bürgerspitals? Die Bürgerspital-Weinstuben empfehlen sich als idealer Ort für eure Feier – zentral in Würzburg gelegen und nur ein paar Schritte von der weltberühmten Residenz der Fürstbischöfe entfernt, ist hier Raum für jede Gelegenheit. Neben dem schönen Ambiente und unterschiedlichsten Möglichkeiten, die durch die räumlichen Gegebenheiten abgebildet werden können, helfen euch die Mitarbeiter des Restaurants auch gerne bei der Planung und Organisation, damit aus eurer Weihnachtsfeier ein unvergesslicher Event wird. Die verschiedenen Räumlichkeiten bieten Platz für 10 bis 500 Personen und somit viele Möglichkeiten für eine individuelle Gestaltung.

Da die Termine in der Vorweihnachtszeit sehr schnell ausgebucht sind, wird eine frühzeitige Reservierung empfohlen – denn wie heißt es doch so schön? Wer zuerst kommt malt zuerst.

Geänderte Öffnungszeiten & spezielle Speisekarten

Zu beachten: An den Feiertagen selbst haben die Bürgerspital-Weinstuben geänderte Öffnungszeiten und spezielle Speisekarten:

Unsere Öffnungszeiten an den Feiertagen

  • Heiligabend (24.12.): Geschlossen
  • Weihnachtsfeiertage: (25. und 26.12.): Reservierung zu folgenden Zeiten möglich: 11.30, 12.30, 13.30, 14.30, ab 17 Uhr
  • Silvester (31.12.): Mittag geschlossen, ab 17 Uhr Silvestermenü nur auf Vorbestellung, ab 18 Uhr Weinbar geöffnet (keine Reservierung möglich)
  • Neujahr (1.1.): Ganztags ab 11.30 Uhr

Spezielle Speisekarten an den Feiertagen

Nicht nur die Öffnungszeiten, sondern auch die Menüangebote passen die Bürgerspital-Weinstuben an die Festlichkeiten an: An Weihnachten gibt es eine spezielle Weihnachtskarte, an Silvester wird ein festliches 5-Gänge Gourmetmenü serviert und an Neujahr gibt es – ganz nach fränkischer Art und Brauch – „Knöchle essen“ mit Sauerkraut und Püree.

Woher kommt der Brauch des „Knöchle essen“ eigentlich?

Das Schwein gilt als glücksbringend und als Symbol für Wohlstand und Fruchtbarkeit. Wurden diese von den alten Griechen und Germanen noch geopfert, so entwickelte sich dies später hin zum Verzehr derselben. Am Neujahrstag Schweinefleisch zu essen (zum Beispiel Kassler, Knöchle & Co.), soll das Jahr über Glück bringen und das dazu gereichte Sauerkraut soll dafür zuständig sein, dass das Geld nicht ausgeht. In früheren Zeiten gab es selten Fleisch auf den Tisch und wer ein Schwein hatte, wurde schon alleine deshalb als reich und glücklich angesehen.

Die zweitgrößte Weinstube Deutschlands

Mitten in der Innenstadt Würzburgs befindet sich die zweitgrößte Weinstube Deutschlands – das fränkische Restaurant „Bürgerspital Weinstuben“ der Familie Wiesenegg. Bei schönem Wetter ist zusätzlich der wunderschöne barocke Innenhof geöffnet. 200 Sitzplätze, Lounge-Ecken, fränkische Spezialitäten und die prämierten Weine des Bürgerspitals Würzburg warten auf Sie.

Kontaktdaten:

Bürgerspital-Weinstuben
Familie Wiesenegg
Theaterstraße 19, 97070 Würzburg
Reservierung: (0931) 35288-0
info@buergerspital-weinstuben.com
www.buergerspital-weinstuben.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Sonntag 10 bis 24 Uhr

aaa

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT