Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mit der Mainfrankenbahn die Volleyball-Bundesliga VC Eltmann erleben

Wie Phönix aus der Asche?

Mit dem Pegasus in die Schlacht ziehen? Der VC Eltmann hat es geschafft. Nach den schweren Jahren nach 2009 präsentieren sich die Oshino Volleys Eltmann zurück an der Spitze der zweiten Volleyball Bundesliga Süd. Rolf Werner bringt die Stimmung auf dem Punkt: „Natürlich würde es uns gefallen, Meister zu werden, zumal wir einmal als Dritter in die Erste Bundesliga aufgestiegen waren“. Das neue Signet beinhaltet den beflügelten Pegasus …

Take off

Und nicht unauffällig kommen sie daher. In diesem Jahr wurden Sie als Ballonfahrer in den fränkischen Himmeln gesichtet. Die vergangene Saison haben sie mit einem Fallschirmsprung eröffnet. Das alles kommt nicht von ungefähr, denn das langjährige Motto heißt: „Take off“.

So spielen die Oshino Volleys Eltmann in Ihrem eigenen Hangar in Eltmann, den man natürlich nur über die Check-ins betreten kann. In der Lounge fühlt man sich wohl, auf dem Rollfeld kämpft man mit Turbulenzen oder landet, wie in den vergangenen 17 Heimspielen mit einer weißen Weste. Die Passagiere sehen das gesamte Rollfeld und der Schiedsrichter sitzt im Tower.

Eltmann ist wieder da

Die Oshino Volleys erhalten Unterstützung von der Bahn – und zwar von den regionalen Premiummarken Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express. Peter Ludwig Maria Weber, Marketingspezialist der Deutschen, verfolgt gespannt die Spiele der unterfränkischen Volleyballspieler: „Wir unterstützen gerne erfolgreichen Sport in unserer Heimat, besonders wenn auch die Jugendarbeit nicht zu kurz kommt. Es macht Spaß allein beim Zuschauen, aber auch das Umfeld und die Philosophie des Vereins passen zu uns und unser Verbundenheit zur mainfränkischen Region.“

Anreise mit der Bahn

Mit der Bahn bis zum Bahnhof Ebelsbach/Eltmann fahren – von dort gelangt man fußläufig zur Georg-Schäfer-Halle – dem Hangar der Bundesliga-Volleyballer des VC Eltmann.
Aus allen Richtungen kommt man nahezu stündlich mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express nach Eltmann.
Von Bamberg, Schweinfurt, Hassfurt, Würzburg und vom Spessart bestehen Direktverbindungen; aus Richtung Nürnberg, Lichtenfels, Coburg und der ganzen fränkischen Region bestehen ebenfalls gute Verbindungen.
Mit der Bahn als Mobilitätspartner des VC Eltmann gelangen auswärtige Gäste besonders bequem und mindestens stündlich ans Ziel.
Weitere Infos findet man unter www.bahn.de/regio-franken und www.vc-eltmann.de/anfahrt

Anreisetipp

Das Bayern-Ticket nutzen – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 8,60 Euro für Hin- und Rückreise! Informationen über das Angebot gibt es in unseren Broschüren, die in den Zügen, an den Bahnhöfen und weiteren Partnern (z.B. Tourismusbüros, Landratsämter, Gemeinden) ausliegen.

Mainfrankenbahn – mobil in der Region

Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern. Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel.

Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region. Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.
Weitere Informationen findet man unter www.bahn.de/mainfrankenbahn

Main-Spessart-Express

Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart – hier entdeckt man die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie „Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt“).

So starten man entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen.
Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes!
Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Deutschen Bahn.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT