Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Polizei stoppt Fahrzeugführer

Polizeikontrolle

WÜRZBURG. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt hat am Dienstagmittag eine Pkw-Fahrerin im Stadtgebiet aus dem Verkehr gezogen, die mutmaßlich unter Drogeneinfluss stand.

Drogentyische Ausfallerscheinungen

Gegen 11.30 Uhr stoppten die Beamten die Nissan-Fahrerin am Straßburger Ring und führten eine Verkehrskontrolle durch.

Nachdem die Ordnungshüter bei der 23-Jährigen drogentypische Auffälligkeiten festgestellt hatten und der freiwillige Urintest positiv verlief, musste die junge Frau die Beamten zur Durchführung einer Blutentnahme zur Dienststelle begleiten.

Aufgrund Handyverstoßes

Ebenfalls am Dienstagmittag, gegen 12.30 Uhr, zogen die Ordnungshüter in der Nürnberger Straße aufgrund eines Handyverstoßes einen weiteren Autofahrer aus dem Verkehr.

Im Verlauf der Kontrolle wies der Ford-Fahrer ebenfalls Anzeichen für vorangegangenen Drogenkonsum auf.

Ein durchgeführter Vortest bestätigte den Verdacht der Drogenfahrt ebenfalls. Der 23-Jährige wurde von den Beamten zur Durchführung von einer Blutentnahme zur Dienststelle gebracht.

In beiden Fällen wird nun wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss ermittelt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT