Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Unsere 4 Besten Flohmärkte im Oktober

Krimmskrams, Ramsch und echte Schätze

Auf Flohmärkten findet man alles. Von Opas goldener Taschenuhr über Porzellan bis hin zu den bestickten Servietten der Uhrgroßmutter. Jeder will hier seinen Krempel loswerden und vielleicht noch ein paar Euro verdienen. Der Besucher hat es dann immer etwas schwer, das wirklich Passende zu finden. Aber mit unserer Auswahl der vier besten Flohmärkte in Würzburg, sollte das nicht mehr all zu schwer werden. Wie immer bei “unsere besten” gilt, dies ist die Auswahl der Redaktion und über Eure Vorschläge freuen wir uns in den Kommentaren.

Flohmarkt Mainwiesen

Der größte Flohmarkts Würzburgs darf auf unserer Liste natürlich nicht fehlen. Wie der Name schon sagt, befindet sich der Trödelmarkt direkt unten an den Mainwiesen. Auf einer riesigen Fläche sind hier unzählige Stände aufgebaut, wo allerlei verkauft wird. Bei dieser Vielfalt fällt es oft sehr schwer den Überblick zu behalten, dennoch gilt: Vergleichen bringt’s! Wenn man gleich den erstbesten Stand am Anfang des Geländes leerkauft, verpasst man eventuell die wirklichen Raritäten, die sich an den hinteren Ständen befinden.

Der Flohmarkt auf den Mainwiesen findet am 8. Oktober statt. Von 8 bis 16 Uhr kann hier nach Lust und Laune gestöbert werden. Wenn dann zwischendrin der kleine Hunger kommt, gibt es auf dem Gelände mehrere Essensstände, an denen Snacks angeboten werden. Oder man nimmt sich einfach selber etwas zu Essen mit, denn shoppen auf leeren Magen, macht nur halb soviel Spaß.

Flohmarkt Adalberokirche

Rund um die Adalberokirche in der Sanderau kann am 1. Oktober eingekauft werden. Beginn ist an dem Samstag um 7 Uhr. Der große Adalbero-Flohmarkt musste die letzten zwei Jahre wegen Umbauten, zwangsweise aussetzten. Nun ist er aber wieder zurück und wartet auf Schnäppchen und Schätzejäger. Um die besten Käufe zu machen, empfehlen wir: Erstmal einen Überblick vom ganzen Markt zu verschaffen und dann gezielt zuschlagen. So vermindert man spätere Enttäuschungen.

Familien-Flohmarkt auf dem Wagnerplatz

Am 15. Oktober ruft der Familien-Flohmarkt in Grombühl. Rund um den Wagnerplatz wird hier aufgebaut und verkauft. Auf diesem Flohmarkt verkaufen ausschließlich Privatpersonen ihre Gebrauchtwaren. Von 10 bis 13 Uhr verkaufen Familien, Einzelpersonen aber auch Kinder an den zahlreichen Ständen. Hier gilt wieder ein allgemeiner Flohmarkttipp: Nachfragen bringt’s! Wenn man mit dem Verkäufer/in ins Gespräch kommt, kann viel Interessantes über den Wunsch-Gegenstand erfahren werden, denn viele der Teile haben oft eine Geschichte zu erzählen.

Kinderkleidermarkt in St. Andreas

Dieser Flohmarkt ist speziell für Muttis und Papis. Am 15. Oktober, findet im Pfarrheim St. Andreas in der Sanderau, ein Kleidermarkt für Kinder statt. Die Kleinen wachsen so schnell und demnach braucht man auch ständig neue Klamotten. Der Kleidermarkt im St. Andreas ist eine günstige Alternative zum Neu-kaufen. Von 10 bis 12 Uhr kann man sich hier mit Babyklamotten eindecken. Das Pfarrheim St. Andreas befindet sich in der Breslauer-Straße 24 in der Sanderau, parken kann man am Mainkai/Ludwigkai.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT