Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Feuer zerstört Traktor bei Erntearbeiten

Auf Getreidefeld übergegriffen

Großostheim. Die Freiwillige Feuerwehr Großostheim sowie der zuständige Kreisbrandinspektor Otto Hofmann wurden am Samstagnachmittag (17.09.2016) gegen 15:46 Uhr zu einem brennenden Traktor gerufen. Auf einem Feld unweit der Ringheimer Mühlstraße war eine Zugmaschine bei Erntearbeiten in Brand geraten. Das Feuer hatte bei Eintreffen der Einsatzkräfte auch auf das abgeerntete Getreidefeld übergegriffen.

Der Einsatzleiter Dr. Thomas Domanig (stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Großostheim) ließ sofort zwei Trupps unter Atemschutz mit je einem Löschrohr zur Brandbekämpfung vorgehen. Diese Maßnahme brachte nach kurzer Zeit den gewünschten Löscherfolg, sodass kurze Zeit später „Feuer unter Kontrolle“ bzw. „Feuer aus“ an die Leitstelle gefunkt werden konnte.

Aus dem vollkommen zerstörten Fahrzeug liefen Hydrauliköl und Treibstoff aus. Diese konnte zum Teil aufgefangen werden. Trotzdem ordnete die durch die Feuerwehr hinzugerufene Untere Wasserbehörde an, dass das Erdreich ausgebaggert werden müsse. Diese Baggerarbeiten wurden durch ein ortsansässiges Unternehmen durchgeführt.

Für die Absicherung der Einsatzkräfte stand ein Rettungswagen der BRK Rettungswache Obernburg zur Verfügung. Dieser musste aber nicht eingesetzt werden.

Bei diesem Einsatz waren vier Einsatzfahrzeuge und 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr Großostheim vor Ort. Einsatzende war gegen 19:00 Uhr.

Über den entstandenen Sachschaden sowie die Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Aussage gemacht werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Kreisbrandinspektion.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT