Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Jetzt mit IT-Sicherheit und Risikomanagement für Unternehmenszukunft rüsten

Immer mehr Vorfälle in der IT-Sicherheit

Was haben Trojaner und Viren miteinander zu tun? Wie wird beim Phishing und Spoofing eine falsche Identität vorgetäuscht? Und was hat ein „Man-in-the-middle“-Angriff eigentlich in der IT-Sicherheit zu suchen? Sicherheit und Risikomanagement im Bereich der Informationstechnologie sind für Unternehmen wichtiger denn je und werden mit der wachsenden Bedrohung durch Malware & Co. an immer weiter an Wichtigkeit zunehmen. Das Jahr 2015 war laut dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik geprägt von einer Reihe von Sicherheitsvorfällen, die eine fortschreitende Professionalisierung der Angriffsmittel und -methoden verdeutlichen. Eine Weiterbildung in diesem Bereich ist also essentiell für die IT-Sicherheit in Unternehmen.

Kurs: IT Sicherheit und Risikomanagement

Das TGZ Würzburg bietet ab Oktober eine solche Weiterbildung in Kooperation mit dem Nerd2Nerd e.V., der Ethon GmbH und der Business Integration von Prof. Thome an. Dieser Kurs richtet sich an alle, die im Unternehmen in irgendeiner Weise mit der IT-Sicherheit konfrontiert werden. In diesem Kurs werden Grundlagen und Praxis der Informationssicherheit vermittelt und deren Bedeutung für sichere Unternehmensprozesse aufgezeigt – dabei kommt natürlich auch die Praxis nicht zu kurz. Der Kurs beschäftigt sich auch mit angewandter Informationssicherheit, der Konfiguration eines Live Beispiels für die Teilnehmenden in den Bereichen lokales Netzwerk bis zum Betrieb eines Web- und Mailservers.

Im zweiten Kursteil (IT-) Risikomanagement, geht es vor allem um Risikoanalysen, das BSI, ISO27001 sowie VDA/ISA. Den Teilnehmenden werden Risiken wie Lage der kritischen Infrastruktur, Räumlichkeiten etc. aufgezeigt. Ebenso sind Bewertungen/Analysen unterschiedlicher Attacken und sowie die Bedeutung für das Unternehmen Kursinhalte.

Man muss für die Teilnahme an dem Kurs keine tieferen Kenntnisse oder Ausbildungen mitbringen, grobe Kenntnisse im Bereich der Informationssichereit, IT-Sicherheit oder Verantwortung für diese Themen im Unternehmen sollten aber vorhanden sein. Genaueres zu den Inhalten und Formalia findet Ihr auf der Webseite des TGZ. Dort geht’s auch direkt zur Anmeldung!

Hard Facts zum Kurs:

  • Abschluss: IT Sicherheit und Risikomanagement
  • Lehrgangsumfang: 64 UE; berufsbegleitend
  • Mindestteilnehmerzahl: 10 Teilnehmer
  • Lehrgangsorte: Technologie- und Gründerzentrum Würzburg (TGZ) und FabLab Würzburg,
  • Start: 10. Oktober 2016
  • Kosten: Für den Lehrgang wurden Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) beantragt. Durch Freistellung des Mitarbeitenden fällt lediglich eine Teilnahmegebühr in Höhe von 400,- EUR an. Für nichtförderfähige Teilnehmende beträgt die Teilnahmegebühr 2.000,- EUR. Näheres dazu ebenfalls in der detaillierten Kursbeschreibung des TGZ.

Was ist das TGZ?

Das Technologie- und Gründerzentrum Würzburg erfüllt neben den Basisaufgaben zur Gründerförderung auch Wirtschaftsförderungs- und Regionalmarketingaktivitäten. Das TGZ Würzburg ist als zentrale Startrampe für Unternehmensgründer sowie als Innovationsberatungsstelle in der Region positioniert. Durch die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft unterstützt das TGZ Unternehmungsgründungen und Jungunternehmen durch verschiedene Initiativen, wie günstige Büroräume, Netzwerke mit Kontakten und Beratungsleistungen.

nanana

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT