Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Übergriff auf Radfahrer: 19-Jähriger verletzt

Zwei Täter flüchtig

IPHOFEN, LKR. KITZINGEN. Am Montagabend haben zwei Unbekannte offenbar versucht, einem 19-Jährigen gewaltsam das Fahrrad zu entwenden. Der Geschädigte setzte sich jedoch zur Wehr und rief um Hilfe, woraufhin die Täter ohne Beute die Flucht ergriffen. Die Kripo Würzburg ermittelt jetzt wegen des Verdachts des versuchten Raubes.

Mehrfach ins Gesicht geschlagen

Laut Zeugenangaben hat sich die Tat am Montagabend, gegen 21.00 Uhr, auf dem Fahrradweg zwischen Iphofen und Mainbernheim ereignet. Dort versuchte das Duo, dem 19-Jährigen mit nicht unerheblicher Gewalteinwirkung das Fahrrad zu entreißen. Eigenen Angaben zufolge sei der Geschädigte mehrfach mit Fäusten ins Gesicht geschlagen worden.

Er zog sich dabei Verletzungen im Gesicht zu, die nach vorliegenden Erkenntnissen jedoch nicht schwerwiegend sind. Nach den Hilferufen flüchteten die beiden Täter in Richtung des nahegelegenen KNAUF-Geländes.

Fahndung

Eine noch am Montagabend eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief bislang negativ. Sie werden wie folgt beschrieben:

  1. Männlich, ca. 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlank, kurze schwarze Haare, dunkler Teint
  2. Männlich, ca. 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß, athletische Figur, kurze schwarze Haare, dunkler Teint

Wer im Zusammenhang mit der Tat etwas Verdächtiges beobachtet hat oder nähere Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT