Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mit der Mainfrankenbahn zum Würzburger Stadtfest

Über 200 Stunden Live-Musik und Showprogramm

Am 16. und 17. September ist es endlich wieder soweit. Das 28. Würzburger Stadtfest lockt in die City. Über 500 beteiligte Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister haben sich unter dem Dach des Stadtmarketings „Würzburg macht Spaß“ (WümS) wieder zahlreiche Aktionen, Angebote und Überraschungen einfallen lassen. Und natürlich gibt´s wieder jede Menge Stimmung und Party pur: sowohl am Freitag als auch Samstag, wird die Innenstadt zu einer einzigen Open-Air-Bühne mit mehr als 200 Stunden Live-Musik und Showprogramm.

Züge aus allen Richtungen

Aus allen Richtungen kommen Sie mindestens stündlich nach Würzburg. Aus Bamberg, Schweinfurt, Ochsenfurt, Neustadt/Aisch, Ansbach, Karlstadt/M., Gemünden, Lohr bzw. Lauda z.B. bestehen zudem Direktverbindungen. Mit dem Bayern-Ticket kann man alle Straßenbahnen und Busse des Würzburger Stadtverkehrs gratis nutzen!

Vergünstigungen für Bahnkunden

Kooperationspartner der Bahn bieten für Kunden der Bahn interessante Vergünstigungen: Gegen Vorlage der Bahnfahrkarte erhält man bei den Partnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen. Beim „Bayern-Ticket“ und „Schönes-Wochenende-Ticket“ erhalten je Ticket bis zu fünf Personen die vereinbarten Ermäßigungen.

Ermäßigungen gibt es unter anderem in Museen, beim UNESCO-Weltkulturerbe Residenz, im Staatlichen Hofkeller und zahlreichen weiteren Partnern in Würzburg und in ganz Franken. Informationsmaterial gibt es in den Broschüren der Deutschen Bahn, an den Bahnhöfen und weiteren Partnern.

Und noch ein Anreisetipp: Mit dem Bayern-Ticket können bis zu fünf Personen einen ganzen Tag lang Bahn fahren.
Auch der VVM bietet zahlreiche günstige Ticketmöglichkeiten an.

Weiter Info unter www.wuerzburgmachtspass.de/stadtfest, www.bahn.de/regio-franken und www.wuerzburg.de

Mainfrankenbahn – mobil in der Region

Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.

Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.
Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.
Weitere Informationen findet man unter www.bahn.de/mainfrankenbahn

Main-Spessart-Express

Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart – hier entdeckt man die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie „Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt“).
So starten man entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen.
Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes!
Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Deutschen Bahn. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT