Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Alkohol im Straßenverkehr

Fünf Fälle

WÜRZBURG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnten insgesamt fünf Fälle von Alkohol im Straßenverkehr festgestellt werden. Hierbei wurden Alkoholwerte zwischen 0,64 Promille und 1,96 Promille sowohl bei Rad- wie auch PKW-Fahrern gemessen.

Diese Personen erwartet nun ein Straf- bzw. Bußgeldverfahren. Zumindest kurzzeitig müssen sie auch auf ihre Fahrerlaubnis verzichten.

1,42 Promille

Den Vogel schoss aber ein 41-jähriger Mann aus dem Landkreis Würzburg ab. Er wurde gegen 23:15 Uhr bei einer Verkehrskontrolle mit seinem PKW kontrolliert und die Fahrt war mit 1,42 Promille für ihn beendet.

Nach erfolgter Blutentnahme und Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels begab dieser sich aber offenbar nach Hause und wurde gegen 00:45 Uhr erneut beim Befahren der Leistenstraße festgestellt.

Trotz Belehrung erneut gefahren

Er hatte trotz Belehrung mit dem Zweitschlüssel des Fahrzeuges erneut die Fahrt angetreten. Er wurde deshalb sogleich wieder einer Kontrolle unterzogen und die Fahrt mit Wegnahme auch des zweiten Schlüssels nun endgültig beendet.

Es wurde ein Alkoholwert von immer noch 1,42 Promille festgestellt. Ihn erwarten nun zwei Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT