Der Theodor-Heuss-Damm. Foto: Pascal Höfig
Der Theodor-Heuss-Damm. Foto: Pascal Höfig

Unsere 5 Tipps für Aktivitäten am Mainufer

Chillen ist zu langweilig?

Der Sommer gibt nochmal alles, daher sollte man die Temperaturen ausnutzen und ins Freie gehen. Aber auch im Herbst finden sich noch viele schöne Tage, die man am Mainufer verbringen kann. Wem nur in der Sonne chillen zu langweilig ist, dem kann auch geholfen werden. Wir haben unsere 5 besten Aktivitäten am Main zusammengestellt. Wie immer gilt: Dies ist die Meinung der Redaktion. Auf weitere Ideen freuen wir uns in den Kommentaren.

Slacklinen und Co.

Balancieren ist öde? Fehlanzeige! Der “Tanz auf dem Seil” ist seit geraumer Zeit zur Trendsportart geworden und immer wieder – z.B. in der Sanderau – am Main zu beobachten. Beim Slacklinen kann man sich nicht nur auf dem schlaff gespannten Schlauch-, bzw. Gurtband bewegen, auch Tricks sind möglich. Ein leichter Trick für den Anfang ist beispielsweise der Knee Drop. Hier versucht man in die Hocke zu gehen und ein Bein auf der Slackline abzulegen. Neugierig geworden? Dann probiere es doch mal aus! Wahre Akrobatik-Fans können sich auch mal am Jonglieren oder Diablo versuchen.

Wikingerschach

Sowohl in der Zellerau, als auch in der Sanderau ist am Mainufer jede Menge Platz. Zumindest wenn man sich etwas abseits des Trubels begibt. Und hier kann man mit Dingen werfen, ohne etwas kaputt zu machen. Die perfekten Voraussetzungen für Wikingerschach. Das Prinzip ist einfach: Zwei gegenüberstehende Teams haben eine Reihe an Kubbs (Holzklötzchen) vor sich aufgebaut.

Mannschaft A versucht, mit Hilfe von Wurfhölzern, die Kubbs von Mannschaft B umzuwerfen und umgekehrt. Als letztes muss der König dran glauben, der in der Mitte des Spielfeldes thront. Was sich zunächst recht simpel anhört, kann zum spannenden Spielspaß mit Suchtgefahr werden.

Picknick und Grillen

Von körperlicher Ertüchtigung wenig begeistert? Dann verlegt doch das Mittag- oder Abendessen an den Main und schnappt so etwas frische Luft. Decke einpacken, ein paar leckere Kleinigkeiten zaubern und ein schönes Fleckchen am Main suchen. Als Snacks kann man z.B. Käse mit Trauben, Wraps oder verschiedene Aufstriche mit Rohkost und Baguette vorbereiten.

Aber auch Grillen gehört ganz klar zu den Highlights am Main. An den Mainwiesen in der Zellerau nahe dem Kloster oder auch am Mainufer in der Sanderau gibt es Plätze, an denen der Grill problemlos ausgepackt werden darf.

Brettspiele

Ob Activity, Nobody is perfect oder Tabu: Es gibt viele Spieleklassiker, die nicht zu unrecht große Beliebtheit genießen. Selbst Partys bringen Brettspiele schnell in Schwung und Spieleabende mit Freunden sind bei einigen fest im Terminkalender verankert. Doch es muss nicht immer in der Wohnung gespielt werden. Schon mal darüber nachgedacht, den Spielenachmittag oder -abend an den Main zu verlegen? Alles was man braucht: Sitzkissen, Getränke und ein paar Kerzen. Unsere 5 besten Partyspiele, die sich auch bestens für einen Spieletag am Mainufer eignen, gibt es hier.

Gutes Buch

Manchmal muss man einfach mal entspannen. Und das geht doch am besten mit einem guten Buch. Daher “Lieblingsschinken” schnappen und ab an den Main. Frische Luft tut gut und bei dem tollen Wetter ist es doch viel zu schade, seine Zeit auf dem Sofa zu verbringen. Unsere Buchtipps für den Sommer gibt’s hier.

Keine Lust auf Main?

Lust auf Action und Events? Dann schau doch mal hier vorbei: Egal ob gediegener Theaterbesuch, Weinfest, Studentenparty oder verrücktes Motto – bei Würzburg, was geht? wird jeder fündig. Ausgewählte Veranstaltungen werden außerdem auf derzugehörigen Facebookseite geteilt. Tickets für Konzerte sowie Sportevents und Co. kann man entspannt über den Ticketshop erwerben.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT