Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Textiliengeschäft durch Unbekannte beschädigt

Polizei sucht Zeugen

HÖCHBERG, LKR. WÜRZBURG. Im Laufe des Wochenendes haben Unbekannte das Gebäude eines Textilienmarktes in der Leibnizstraße beschädigt. Die Polizei geht von einer politisch links motivierten Tat aus. Die Kripo Würzburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Mehrere tausend Euro Schaden

Mehrere tausend Euro Sachschaden sind die Bilanz einer Sachbeschädigung, die unbekannte Täter in der Zeit zwischen Samstagabend, 18.15 Uhr, und Montagmorgen, 08.30 Uhr, angerichtet haben. Insgesamt drei Glasscheiben wurden dabei eingeworfen, Graffitischriftzüge angebracht und Farbbeutel gegen die Fassade geworfen.

Nachdem die Polizei von einer politisch links motivierten Tat ausgeht, hat die Kripo Würzburg die Ermittlungen übernommen.

Wem vor allem zur Nachtzeit verdächtige Personen, evtl. mit Fahrzeugen, im Bereich des Marktes in der Leibnizstraße aufgefallen sind, oder wer sonstige sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Bekennerschreiben im Internet

Über eine linksgerichtete Internetplattform hat sich bereits eine unbekannte Person geäußert und bekennt sich zur Tat.

Wörtlich heißt es hier: „Die Aktion richtet sich gegen die systematische, totale Ausbeutung von „Humankapital“ in „Entwicklungsländern“, welches für Hungerlöhne in den Fabriken für KIK, H&M, C&A, und Co. produziert. Dass dabei immer wieder Menschen unter grauenhaften Bedingungen ums Leben kommen, ist keine Seltenheit.“

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT