Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Verkehrsunfall durch Alkoholfahrt

21.000 Euro Sachschaden

WÜRZBURG/FRAUENLAND: Am frühen Sonntagmorgen um 02:55 Uhr befuhr ein 20-jähriger Student mit seinem weißen Pkw die Gneisenaustraße.

Der junge Mann hatte im Vorfeld eine private Feier und anschließend eine Diskothek besucht und dabei offensichtlich Alkohol konsumiert.

Mit drei Pkw kollidiert

Noch in derselben Straße, in der er losgefahren war, kollidierte er mit drei am Straßenrand geparkten Fahrzeugen und verursachte insgesamt einen Sachschaden von ca. 21.000 Euro.

Eine Zeugin wurde auf das Geschehen aufmerksam und verständigte die Polizei.

2 Promille

Die Beamten stellten bei dem Unfallverursacher einen Atemalkoholwert von 2 Promille fest. Außerdem gab er an, am Abend einen Joint geraucht zu haben, was durch einen Drogentest bestätigt wurde.

Daraufhin wurde der Student zur Dienststelle verbracht, wo ihm Blut abgenommen wurde.

Seinen Führerschein musste er direkt nach dem Vorfall bei den Polizeibeamten abgeben. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT