Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Bei Kontrolle nach Polizist geschlagen

Angreifer erwartet Strafverfahren

WÜRZBURG.  Bei einer Kontrolle im Hauptbahnhof Würzburg hat gestern Vormittag ein 32-Jähriger nach einem Polizisten geschlagen.

Der Beamte konnte ausweichen und wurde nur leicht getroffen, den Angreifer erwartet nun ein Strafverfahren.

Fäuste gehoben

Gegen 10:15 Uhr kontrollierte eine Zivilstreife den 32-Jährigen im Würzburger Hauptbahnhof.

Als ein Beamter dem Mann seinen Ausweis zurückgeben wollte, schlug dieser den Ausweis aus der Hand, hob die Fäuste und schlug nach dem Polizisten.

Im Kopfbereich getroffen

Der Beamte konnte noch zurückweichen und wurde nur leicht im Kopfbereich getroffen.

Nach Androhung von Pfefferspray beruhigte sich der aggressive Wiesbadener wieder.

Seinen Angaben zufolge wollte er dem Beamten das Mobiltelefon kaputtschlagen, das dieser an seinem Ohr hielt. Der Polizist konnte den Dienst fortsetzen.

Die Bundespolizei ermittelt nun gegen den 32-Jährigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Bundespolizeiinspektion Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT