Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Zahlreiche Anrufe: Enkeltrickbetrüger aktuell am Werk

Mindestens 14 Versuche

BAYER. UNTERMAIN. Den gesamten Bayerischen Untermain haben Enkeltrickbetrüger am Donnerstag mit Anrufen abgedeckt. Mindestens 14 derartiger Fälle wurden der Polizei von Alzenau über Aschaffenburg bis Obernburg gemeldet. Die gute Nachricht ist, dass die Täter wohl erfolglos blieben.

Nachdem am Dienstag im Raum Würzburg zahlreiche Anrufe bei Seniorinnen und Senioren eingegangen waren, versuchten die Täter am Donnerstag erneut ihr Glück.

Alles zur Enkeltrick-Masche

Dabei nahmen sie sich den kompletten Bayer. Untermain vor. Beginnend um die Mittagszeit in Mömbris ging es über mehrere Fälle in Aschaffenburg weiter nach Haibach, Goldbach, Großwallstadt und Obernburg.

Geldforderungen bis 85.000 Euro

Die bekannte Masche war dieses Mal in ihrer Ausführung sowohl mit der angeblichen Nichte, dem Neffen oder der Enkelin „Hanna“. Bis zu 85.000 Euro forderten die dreisten Betrüger u.a. für einen Immobilienkauf.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT