Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mit der Bahn zum Stadtfest und zur Tanzinsel

Zahlreiche Vergünstigungen für Bahnfahrer

„Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“ so lautet die Devise der Mainfrankenbahn und des Main-Spessart-Express! Nutzt für Eure Freizeitaktivitäten die Bahn: Entspannend, bequem und ohne Parkplatzsorgen! Beginnt Eure Fahrt mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn und des Main-Spessart-Express. Die Mainfrankenbahn und der Main-Spessart-Express fährt mindestens im Stundentakt und es bestehen zahlreiche Direktverbindungen zu den Stadtfesten und zur Tanzinsel.

Stadtfest Schweinfurt

Gegen Ende der Ferien freut sich die Stadt auf einen der Höhepunkte des Veranstaltungsjahres. Das Stadtfest Schweinfurt ist seit seiner Neubegründung durch die Werbegemeinschaft Schweinfurt erleben e.V. im Jahr 2010 kontinuierlich gewachsen und ein Magnet für die gesamte Region geworden.

Der Grund ist relativ einfach, aber trotzdem bemerkenswert: Die Stadt präsentiert sich in ihrer gesamten Vielfalt, mit all ihren Schattierungen unter Beteiligung vieler Akteure, die sich und ihre Aktivitäten vorstellen. Genuss und Information, Shoppen und Sichtreffen, Familienprogramm und Internationalität, natürlich Livemusik und Party – das alles sind feste Bestandteile dieser wunderbar entspannten Veranstaltung für die herrliche Stadt Schweinfurt.

Schweinfurt erkunden – Tradition und Moderne erleben

Unter diesem Motto läuft bereits eine erfolgreiche Kooperation der Stadt Schweinfurt mit der DB Regio Franken.
Die Kooperation bietet für Kunden der Bahn interessante Vergünstigungen: Sie erhalten gegen Vorlage der Bahnfahrkarte bei den Kooperationspartnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen. Beim „Bayern-Ticket“ und „Schönes-Wochenende-Ticket“ erhalten je Ticket bis zu fünf Personen die vereinbarten Ermäßigungen. Ermäßigungen gibt es unter anderem im Museum Georg Schäfer, in der Kunsthalle, im Theater sowie im Jugendgästehaus der Stadt Schweinfurt.

Stadtfest Aschaffenburg

Auf einzigartige Weise verbindet das Aschaffenburger Stadtfest jung und alt, nah und fern, und symbolisiert damit die Lebendigkeit unserer Stadt. Seit 1986 freuen sich tausende Besucherinnen und Besucher jedes Jahr über zwei Tage Livemusik, Theater, Kabarett und Kunsthandwerk in der Aschaffenburger Innenstadt. Zahlreiche Bühnen bieten wieder ein vielfältiges Programm, bei dem gefeiert und gestaunt werden darf. Darüber hinaus verwöhnen die beteiligten Gastronomen und Standbetreiber mit einem breiten Spektrum an kulinarischen Genüssen.

Traditionell findet die Open-Air-Veranstaltung am letzten August-Wochenende statt. Eröffnet wird das Stadtfest am Samstag, 27. August, um 11 Uhr auf dem Schlossplatz. Alle sind herzlich eingeladen, mitzufeiern und Aschaffenburg zu genießen. Am Sonntag, 28. August, veranstaltet das Hofgarten Kabarett mit Unterstützung der Kongress- und Touristikbetriebe der Stadt Aschaffenburg das 13. Maulaffenfest auf dem Karlsplatz. Dazu wird in der Innenstadt auf einem guten Dutzend Bühnen viel Musik für jeden Geschmack geboten.

Attraktive Vergünstigungen für Bahnkunden: „Fahr’n und spar’n mit der Bahn – Kulturstadt Aschaffenburg erleben“
Unter diesem Motto läuft seit einigen Jahren eine erfolgreiche Kooperation der Stadt Aschaffenburg mit der DB Regio Franken.
Die Aktion bietet für Kunden der Bahn interessante Vergünstigungen: Wenn DB-Fahrgäste nach Aschaffenburg kommen, erhalten sie gegen Vorlage der Fahrkarte bei den teilnehmenden Kooperationspartnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen. Ermäßigungen auf die Eintrittspreise gibt es unter anderem in Schloss Johannisburg, Pompejanum, Stiftsmuseum, Naturwissenschaftliches Museum sowie in der Kunsthalle Jesuitenkirche, im Stadttheater und im Casino Filmtheater.

Tanzinsel Gemünden

Die Tanzinsel ist eine Großveranstaltung mit elektronischer Musik in Gemünden am Main. Sie wurde 2013 als Tanzinsel Open Air erstmals veranstaltet und wuchs bis heute auf 10.000 Besucher. Sie ist eine der größten Eintages-Open-Air-Veranstaltungen in Süddeutschland.

2016 findet das Tanzinsel Open Air am 27. August statt. Die Tanzinsel bietet seinen 10.000 Besuchern eine Festivalbühne, eine mehr oder weniger aufwändige Dekoration sowie ein durchgehendes musikalisches Programm mit nationalen und internationalen DJs. Ein großes Höhenfeuerwerk signalisiert jedes Jahr das Ende der Veranstaltung. Nach Aussage des Veranstalters wird häufig gerade von Besuchern, aber auch DJs und ihren Bookern, der familiäre Umgang gelobt. Elektronikgrößen wie Monika Kruse, Oliver Koletzki, Extrawelt, Falscher Hase, Felix Kröcher, Butch, Anna Reusch sind 2016 im Line up. Um dem Reisendenaufkommen bei der Abfahrt gerecht zu werden, wird ein zusätzlicher Zug um 23.21 Uhr Richtung Würzburg eingesetzt; dort besteht Anschluss in Richtung Bamberg, Schweinfurt, Kitzingen, Ochsenfurt und Marktbreit.

Anreise mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express

Mit der Bahn stressfrei, staufrei, bequem und preiswert. Die Mainfrankenbahn + der Main-Spessart-Express bieten mehrere Möglichkeiten an, um unkompliziert zu den Stadtfesten und zur Tanzinsel zu kommen. Mit den Haltepunkten Schweinfurt-Stadtbahnhof, Schweinfurt-Mitte, Aschaffenburg Hbf und Bahnhof Gemünden sind sie mitten im Geschehen. Nutzen Sie die Top-Ticket-Angebote der Bahn – vom Bayern-Ticket (für bis zu 5 Personen), über das Nacht-Ticket für Nachtschwärmer sowie das Regio-Ticket und Quer-durchs-Land-Ticket bis hin zum Schönes-Wochenende-Ticket.
Sie kommen mindestens stündlich nach Aschaffenburg, Schweinfurt und Gemünden; von zahlreichen Orten bestehen Direktverbindungen.

Anreisetipp

Nutzen Sie das Bayern-Ticket: 1 Tag, 1 Ticket, bis zu 5 Personen, ab 8,60,- Euro!
Mit dem Bayern-Ticket können auch alle Verkehrsmittel der Stadtverkehre Aschaffenburg und Schweinfurt genutzt werden.

Weitere Informationen unter www.bahn.de/regio-franken, www.stadtfest-aschaffenburg.de, www.stadtfest-schweinfurt.de und www.tanzinsel.de.

Mainfrankenbahn – mobil in der Region

Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.
Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region. Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist. Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn

Main-Spessart-Express – verbindet Franken mit Hessen

Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart – entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie „Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt“).

So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.
Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes!

Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG)

Die BEG bewegt das Bahnland Bayern Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. „Bahnland Bayern“ soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot.

Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto „Bahnland Bayern – Zeit für dich“ werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne „Wir bewegen das Bahnland Bayern“ möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.

Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.
Weitere Infos gibt es online unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der DB Regio AG. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT