Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Hilfe für den Fischkutter!

Liebling der Würzburger

Das kleine rote Boot am Mainkai ist so ziemlich jedem Würzburger bekannt, egal ob Student, ob alt, ob jung – die Fischbar zum Krebs ist ein echter Liebling! Vor allem gehört der Kutter mittlerweile zu Würzburg wie Festung und Käppele. Zu Beginn jeden Sommers fiebern alle schon der Ankunft des Fischkutters entgegen um endlich wieder Fish & Chips oder ein kühles Bier mit tollem Ausblick zu genießen.

Kutter wird verkauft!

Doch jetzt die Schock-Nachricht: Laut der Facebookseite der Fischbar zum Krebs soll der rote Kutter nach der Saison verkauft werden. Die bisherigen Betreiber hatten das Boot gepachtet, doch zu einem Kauf fehlt leider jede Menge Geld. Kapitän Max Wondrak hat nun neun Unterstützer zusammengefunden, die diese Würzburger Institution gerne erhalten möchten und mit ihr viele schöne Momente auf dem Deck des Kutters. Ganze 20.000 Euro müssen für die erste Rate aufgebracht werden und jeder kann mithelfen!

Zum Retter werden

Für den Rettungsplan hat sich die Crew etwas ganz Besonderes überlegt: Ab sofort kann jeder, der möchte, eine V.I.P Mitgliedskarte vom Kutter erwerben und somit einen kleinen Teil zum Erhalt des Fischbrötchen-Bötchens beitragen. Die weiße Karte ist beispielsweise ein Jahr gültig, die schwarze ein Leben lang. Mit jeder dieser speziellen Karte bekommt man außerdem 10 Prozent auf alles, was der Fischkutter zu bieten hat. Weitere Infos, wie man zum Retter werden kann, gibt es online.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT