Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Nach Motorradunfall auf der B27: Polizei sucht wichtige Zeugen

Polizei sucht wichtige Unfallzeugen

HIMMELSTADT, LKR. MAIN-SPESSART. Nach dem Verkehrsunfall auf der B 27 vom Donnerstagmorgen, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde, ist die Karlstadter Polizei weiterhin auf der Suche nach wichtigen Zeugen. Gerade die Verkehrsteilnehmer, die die Geschehnisse kurz vor dem Unfall beobachtet haben, könnten wertvolle Angaben machen und werden gebeten, sich zu melden.

In den Gegenverkehr geraten

Wie bereits berichtet, war es am Donnerstagmorgen um 07.15 Uhr zu einem Unfall mit drei Fahrzeugen auf der B 27 gekommen. Nachdem eine Peugeot-Fahrerin dem Sachstand nach verkehrsbedingt abbremsen musste, war ein 36-jähriger Kradfahrer von hinten auf den Peugeot aufgefahren und anschließend in den Gegenverkehr geraten.

Dort prallte der Motorradfahrer frontal in einen entgegenkommenden Daimler Benz. Während der Fahrer des Daimlers und die Lenkerin des Peugeot mit dem Schrecken davon kamen, zog sich der Motorradfahrer schwere Verletzungen zu. Glücklicherweise befindet sich der 36-Jährige mittlerweile auf dem Weg der Besserung.

Zeugen in weißen Lkw und Pkw

Die Karlstadter Polizei bittet Unfallzeugen, die der Polizei namentlich noch nicht bekannt sind, sich dringend unter Tel. 09353/9741-30 zu melden.

Insbesondere der Fahrer eines weißen Lkw und eines weißen Pkw, die unmittelbar hinter dem Peugeot gefahren waren und offenbar kurz zuvor von dem Krad überholt worden waren, kommen als wichtige Zeugen in Frage.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT