Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Öl gerät in Brand: 25-Jähriger verletzt

Küchenbrand ausgelöst

WÜRZBURG. Heißes Öl hat am Montagmittag in der Innenstadt einen Küchenbrand ausgelöst, bei dem ein 25-jähriger Bewohner leicht verletzt wurde. Er kam in ein Krankenhaus.

In Klinik eingeliefert

Gegen 13.35 Uhr hatte der Mann wohl Öl zur Zubereitung von Pommes Frites auf dem Herd zu stark erhitzt, so dass es zu einem Brand kam. Der 25-jährige Wohnungsinhaber erlitt dadurch leichte Verletzungen, wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert und dem Sachstand nach ambulant behandelt.

Die Küchenzeile samt Einrichtung und Mobiliar wurde verrußt bzw. angeschmort. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Am Einsatzort in der Kärnergasse waren neben der Würzburger Polizei und dem Kriminaldauerdienst auch die Berufsfeuerwehr und der Rettungsdienst samt Notarzt im Einsatz.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT